50 neue Feuerwehrfunker ausgebildet

An 3 Tagen, Samstag,26.01, Freitag 01.02. und Samstag 02.02.2019 fand der 46. Funklehrgang im Bezirk Braunau bei der Energie AG in Riedersbach statt. 50 Teilnehmer wurden in Gerätekunde, Funkordnung und Funksprechverkehr, Aufgaben des Funkers im Lotsendienst, Gesetzliche Grundlagen, Warn u. Alarmsystem u. Praktische Kartenkunde in Vorträgen und in Gruppenarbeiten auf das Einsatzgeschehen in den Feuerwehren ausgebildet.

Alle 50 Lehrgangsteilnehmer schlossen bei der Wissensüberprüfung positiv ab und sind nun berechtigt, am Bewewrb um das Funkleistungsabzeichen teilzunehmen. Erfreulich ist auch, das Bürgermeister Christoph Weitgasser, FF Jeging, den Lehrgang absolvierte und seinen Dank für die Lehrgangsabwicklung zum Ausdruck brachte.

Bei der Schlußfeier betonte Bezirksfeuerwehrkommandant Josef Kaiser die Wichtigkeit des Feuerwehrfunks bei Katastropheneinsätzen und ermunterte zur Teilnahme am Funkbewerb, um das erlernte zu festigen und weiter auszubauen.

Der neugewählte Abschnittskommandant  BR Johann Stegbuchner aus dem Abschnitt Wildshut nahm ebenfalls an der Schlussfeier teil.

Ausbilder und Vortragende: Stefan Priewasser, Roman Wanitschka, Bettina Wengler, Hannes Feichtenschlager, Wolfgang Stockinger, Berhard Maier, Alfred Teichstätter, Manuel Mühlbacher, Albert Schindecker, Albert Sperl und zum ersten Mal als Ausbilder dabei war Dominik Krempler von der FF Utzweih – Igelsberg.

HAW Albert Sperl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.