Autofahrer übersah Motorrad

Am Dienstagnachmittag, 29. August 2017 ereignete sich auf der B141, Höhe Fa. Brand, ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem Auto.

Durch eine Vorrangverletzung des Autolenkers kam es zur Kollision zwischen den beiden Verkehrsteilnehmern. Die Motorradlenkerin wurde durch den Aufprall schwer verletzt. Nach Erstversorgung durch das Notarztteam wurde sie ins Krankenhaus eingeliefert. Auch der Lenker des Autos musste durch das Rote Kreuz versorgt werden.

Die Feuerwehr führte die Bergung der beiden Unfallfahrzeuge durch, säuberte die Unfallstelle und unterstützte die Polizei abschließend bei der Unfallaufnahme. Die B141 war für den Zeitraum von ca. 1,5 Stunden komplett gesperrt.

Fotos: FF Ried im Innkreis

????????????????????????????????????

????????????????????????????????????

????????????????????????????????????

????????????????????????????????????

Unbenannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.