Bauarbeiten auf der Strecke Neumarkt-Kallham – Ried – Streckensperre und Schienenersatzverkeh

Bauarbeiten auf der Strecke Neumarkt-Kallham – Ried – Streckensperre und Schienenersatzverkeh

Arbeiten in den Gemeinden Kallham und Wendling Schienenersatzverkehr mit Autobussen zwischen 2. und 9. Juni

Ab 27. Mai führen die ÖBB wichtige Arbeiten auf der Strecke Neumarkt-Kallham – Ried durch, um auch weiterhin einen reibungslosen Zugverkehr sicherzustellen. Zur Erhaltung der Betriebsqualität finden Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten in den Gemeinden Kallham und Wendling statt. Um die Maßnahmen effektiv und sicher erledigen zu können, muss die Strecke von 2. Juni ab 08:00 bis 9. Juni Betriebsschluss gesperrt werden – die ÖBB bitten um Verständnis. Für Bahnfahrer wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Wichtige Kundeninformation

Der Ticketkauf ist in den Bussen nur eingeschränkt möglich. Die ÖBB ersuchen daher, Tickets vor Fahrtantritt auf oebb.at, über die ÖBB App, beim ÖBB Ticketautomaten oder am ÖBB Ticketschalter zu erwerben. Die Beförderung von Fahrrädern ist in den Autobussen nicht möglich. Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste werden gebeten, sich vor Fahrtantritt mit dem ÖBB Kundenservice unter 05-17-17-5 in Verbindung zu setzen. Während der Bauarbeiten gilt ein Sonderfahrplan. Anschlussverbindungen können aus betrieblichen Gründen nicht sichergestellt werden.

Maßnahmen sichern Qualität der Schieneninfrastruktur

Die Maßnahmen an der Schieneninfrastruktur finden statt, damit ein sicherer und pünktlicher Zugbetrieb gewährleistet bleibt. Auf der Bahnstrecke zwischen den Bahnhöfen Neumarkt-Kallham und Wendling bei Haag werden am Gleis und am Schotterbett Arbeiten durchgeführt.

Die Arbeiten erfolgen im Bereich Birnsteig, Obernfurth und Unterhöglham in den Gemeinden Kallham und Wendling und erfolgen in zwei Bauphasen:

27. Mai bis 10. Juni 2019

 14. bis 15. Juni 2019

Die Arbeiten finden, bis auf wenige Ausnahmen, jeweils durchgehend bei Tag und Nacht statt, um die Baustelle rasch abzuschließen. Es kommen Baumaschinen wie Zweiwegebagger, Stopfmaschine, Gleisumbau- und Bettungsreinigungsmaschine zum Einsatz.

ÖBB ersuchen um Verständnis für Lärmentwicklung

Die Arbeiten finden auch in der Nacht statt. Die ÖBB sind bemüht, Lärm- und Staubentwicklungen so gering wie möglich zu halten, ersuchen aber um Verständnis, dass diese aufgrund der durchzuführenden Arbeiten und der dazu erforderlichen Maschinen und Warnsignale nicht vermieden werden können.

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB Konzern jährlich 474 Millionen Fahrgäste und 113 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2018 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.641 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus sowie zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.