Festgottesdienst mit Priesterjubiläumsfeier und Trompetengeschenk

Am Sonntag, 1. Juli 2018, findet um 9.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche ein Fest-gottesdienst zum 25-Jahr-Jubiläum der Priesterweihe des H.H. Stadtpfarrers Eduard Bachleitner statt.

Foto Stadtpfarrkirche: Schärding Tourismus

Zur Aufführung gelangt Mozarts Krönungsmesse. Als Besonderheit erklingen dabei zwei Trompeten aus dem Besitz von Prof. Adolf Holler, dem ersten und bisher einzigen Wiener Philharmoniker aus Schärding.

Portraitfoto: Prof. Adolf Holler/Privat

Sein erster Lehrer war sein Nachbar, Kapellmeister Karl Schröckeneder. Als Vierzehnjähriger nahm er schon Unterricht am damaligen Bruckner-Konservatorium in Linz. Sein Studium an der Wiener Musikakademie schloss er in Rekordzeit ab. Nach Engagements beim NÖ Tonkünstlerorchester und den Wiener Symphonikern wurde er 1956 in das Orchester der Wiener Staatsoper berufen und 1960 zum Mitglied der Wiener Philharmoniker ernannt, wo er ab 1964 die Stelle des 1. Solotrompeters 30 Jahre lang innehatte!

Der mehrfach ausgezeichnete und international gefragte Künstler leitete von 1980 an als „ordentliche Hochschulprofessor“ eine eigene Trompeten-klasse an der Wiener Musikhochschule, heute Musik-Universität. Seine Schüler musizieren nicht nur in großen Orchestern, sie unterrichten auch ihrerseits an Konservatorien und Musikschulen und vermitteln somit beste Wiener Bläsertradition an die nächste Generation.

1966 ist Prof. Holler als Solist in Haydns Trompeten-konzert und 1991 mit seinen Meisterschülern in Schärding zu hören gewesen. Die Verbindung zu seiner Heimatstadt – über seinen Tod hinaus – stellen nun die beiden Trompeten dar, die seine Gattin dem Kirchenchor Schärding zum Geschenk gemacht hat.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.