HAK Braunau zeigt mit sozialem Projekt auf

BRAUNAU. Handelsakademie Braunau ermöglicht Kindern aus Kenia ihren großen Traum: Durch viel Engagement und das Umsetzen gelernten Wissens konnten sich Schüler in der Praxis eindrucksvoll beweisen.

HAK Braunau zeigt mit sozialem Projekt auf

Bei ihrem Stand am Braunauer Christkindlmarkt im Palmpark verkauften fünf Schüler selbstgemachte Burger, Glühwein und Punsch. An nur vier Tagen konnten sie 2.403 Euro einnehmen. Der gesamte Gewinn wurde an die Braunauer Tanzgruppe „Beasty-Ladies“ gespendet, die den Betrag für ihre Partnertanzgruppe in Kenia einsetzen und bedürftigen Kindern sowohl lebensnotwendige Kleidung als auch einen Flug zum jährlichen Tanzevent „Gymnaestrada“ ermöglichen.

Das Schulprojekt entstand mit Unterstützung des Tourismusverbandes Braunau. Ins Leben gerufen wurde es durch fünf engagierte Schüler der Handelsakademie Braunau, die selbstständig die gesamte Organisation sowie Durchführung des Projekts übernahmen. Vom 6. bis 9. Dezember zeigten sie ihre kaufmännischen Kompetenzen und hatten auf Anhieb Erfolg.

Auch das Gasthaus „Schluckerl“ war ihnen bei der Aktion eine große Hilfe. Durch die Bereitstellung von vier hochwertigen Bildern, die mit großem Erfolg versteigert wurden, konnte der Gewinn zusätzlich gesteigert werden.

Bei der Übergabe des Spendenschecks, verkündeten die Schüler stolz, 1.010,66 Euro spenden zu können. Damit ermöglichen sie Kindern aus Kenia ihren großen Traum.

Verfasser: Manuel Krugmüller Bild: Tourismus Braunau und HAK Charity (2) © TVB

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.