Kreative Ideen und vielseitige Talente sind gefragt

Seit fünf Jahren gibt es das von der Frauen-Landesrätin Christine Haberlander, sowie das vom Frauenreferat und der Bildungsdirektion des Landes OÖ unterstützte Projekt „Mentoring für HTL-Schülerinnen“. Knapp 40 Firmen ermöglichen dabei HTL-Schülerinnen einen ausgezeichneten Einblick ins Berufsleben. Im Rahmen einer Feier wurden am Donnerstag, den 26. September 2019 im Ursulinenhof in Linz die Zertifikate für die Teilnahme durch LH-Stv.in Christine Haberlander überreicht und der neue Turnus gestartet.

Beim Projekt „Mentoring für HTL Schülerinnen“ werden Schülerinnen aus 8 HTLs eingehend auf Ihren Einstieg in die technische Berufswelt vorbereitet. Vier eintägige Seminare zu Themen wie Bewerbungstraining, Netzwerken, Zielorientierung bzw. „Gestärkt in die technische Berufswelt einsteigen“, mindestens fünf Treffen mit Mentorinnen und Mentoren aus Firmen sowie eine vierwöchige Ferialpraxis bereiten dabei die HTL-Schülerinnen optimal auf den Berufseinstieg vor.

 

v.l.: Hermann Bauernfeind, HTL Vöcklabruck, LH-Stv.in Christine Haberlander, Emina Hadzic , Beate Zechmeister, Frauenreferat, Patricia Buchinger, Landespräsidialdirektorin Antonia Licka ,3. LT-Präsidentin Gerda Weichsler-Hauer, Wilfried Nagl, Bildungsdirektion OÖ., Regina Seeburger HTL Braunau. Foto: Land OÖ/Sabrina Liedl

„Durch gezieltes Coaching und Mentoring, sollen junge Frauen dabei unterstützt werden, sich langfristig in der Technik zu etablieren. Denn: ihre kreativen Köpfe, Ideen und vielseitigen Talente sind gefragt. Ich freue mich über die Begeisterung, die dieses Mentoringprogramm bei den jungen Schülerinnen geweckt hat. Durch die wertvollen Kontakte, die dadurch entstehen, können die Teilnehmerinnen unmittelbar profitieren.“ sagt LH-Stv.in Christine Haberlander.

Die Rückmeldungen der Teilnehmerinnen sind ausgesprochen positiv. „Ich hab‘ durch dieses Projekt meinen jetzigen Arbeitgeber kennengelernt und hab‘ vor allem die vielen Kontakte, die beim Mentoring entstehen, in guter Erinnerung“, meint eine Schülerin, die im Jahrgang 2018/19 am Mentoring-Programm teilgenommen hat. Auch auf Seiten der Firmen freut man sich über diese Initiative – „Ich habe sehr motivierte junge Technikerinnen kennengelernt, die ganz sicher erfolgreich im Berufsleben bestehen werden. Die Firmen lernen dabei potentielle Mitarbeiterinnen gut kennen und bekommen sowohl bei den Mentorengesprächen als auch bei den Praktika einen guten Einblick in die unterschiedlichen HTLs“, so eine Mentorin.

Die Teilnehmerinnen des Mentoring Programmes blicken mutig in die Zukunft, es braucht innovative Ideen und den Mut, sie zu ergreifen. Mentoring ist ein Progamm, das Flügel wachsen lässt. Ohne die Unterstützung der Frauen-Landesrätin und dem Land Oberösterreich im Speziellen, könnten wir ein Projekt dieser Größenordnung gar nicht umsetzen“, so Mag.a Regina Seeburger die Koordinatorin dieses Projektes.

Gleichzeitig mit der Abschlussveranstaltung erfolgt auch der Startschuss für den nächsten Projektjahrgang, bei dem ebenso mehr als 30 Schülerinnen teilnehmen werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.