Kurhaus Schärding

Immer mehr Menschen aus der Region entdecken die vielfältigen Möglichkeiten im Kurhaus der Barmherzigen Brüder. Und staunen ob der geballten Kompetenz in der Gesundheitsprävention, die sie hier vorfinden.

Ein Mehr an gesunden Lebensjahren.

„Jeder kann und sollte etwas für seine Gesundheit tun, um im Alter noch gut dazustehen.“ So beschreibt der aktuelle Trendguide der WKO die Grundeinstellung der sogenannten Forever Youngster-Generation, die als wichtigster Lebensstil im Gesundheitsmarkt gilt.

Diese Aussage bestätigt auch ein zentrales Kurhaus-Prinzip, denn hier unterstützen 80 Mitarbeiter täglich Menschen in ihrem Bemühen, gesund zu bleiben. So trifft man im Kurhaus derzeit auch auf eine Gruppe von gesundheitsbewussten Innviertlern, die gemeinsam in die Fastenzeit starten – professionell begleitet von Monika Rotarski, Ernährungswissenschaftlerin im Kurhaus.

Sie gestaltet für diese Gruppe ein ambulantes Wochenprogramm mit Vorträgen, Ernährungs- und Rezepttipps, Bewegungs- sowie Meditationseinheiten und begleitet sie fachkundig durch die Zeit des Fastens.

Wenig bekannt ist zudem die Tatsache, dass das Kurhaus Schärding ein selbstständiges Ambulatorium ist und daher auch vom Hausarzt verordnete Behandlungen anteilig rückvergütet werden. Besonders im Bereich der Physio- und Manualtherapie trifft man hier auf eine hohe Dichte an Fachkompetenz und umfassender praktischer Erfahrung.

Dass sich Gesundheit und Genuss zu einer wahren Gaumenfreude vereinen lassen, ist die Passion von Gernot Flieher, langjähriger Küchenchef im Kurhaus. Seine Kreationen werden seit Jahresbeginn im neu gestalteten Restaurant serviert. Elegant, ruhig und lichtdurchflutet mit herrlicher Aussicht lädt es ein, sich auf kulinarische Reisen einzulassen.

Immer sonntagmittags können nun auch regionale Gäste in diesen Genuss kommen. Gegen Voranmeldung  erwartet sie authentische Kulinarik mit regionalen und biologischen Lebensmitteln.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.