Kurzmeldungen Innviertel

Kurzmeldungen Innviertel

Landesverkehrsabteilung OÖ –  International gesuchter Straftäter festgenommen

Ein 37-jähriger rumänischer Staatsangehöriger wurde am 6. September 2018 gegen 5:50 Uhr auf der A8 im Gemeindegebiet von Suben als Insasse eines rumänischen Pkw von der Autobahnpolizei Ried im Innkreis kontrolliert. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung wurde festgestellt, dass er in Italien gesucht wird. Er soll mit einem Mittäter im Jahr 2003 drei minderjährige Mädchen, damals 15, 16 und 18 Jahre alt, von Rumänien nach Italien gebracht und zur Prostitution gezwungen bzw. an andere Personen weiterverkauft haben. Er wurde in die Justizanstalt Ried im Innkreis gebracht.

 

Bezirk Braunau am Inn – Radfahrer bei Unfall verletzt

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem Auto kam es am 5. September 2018 gegen 14:30 Uhr in der Gemeinde Mattighofen.
Ein 63-jähriger Radfahrer aus dem Bezirk Braunau am Inn war mit seinem Rad auf dem neben der B 147 verlaufenden Gehweg in Richtung Munderfing unterwegs. Zur selben Zeit fuhr eine 69-jährige Autofahrerin aus dem Bezirk Braunau am Inn mit ihrem Pkw am sogenannten Wasseracker in Richtung B 147. Dort wollte sie nach rechts auf die B 147 einbiegen. Als sie nach links blickte, um sich in den Verkehr einordnen zu können, prallte der Radfahrer mit seinem Fahrrad gegen die rechte Seite des stehenden Pkw und kam zu Sturz. Der Mann wurde erstversorgt und anschließend mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus Braunau am Inn eingeliefert. Ein Alkomattest konnte bei dem Radfahrer aufgrund von gesundheitlichen Problemen nicht durchgeführt werden.

 

Bezirk Braunau am Inn – Erfolgreiche Suchaktion

Die Freiwillige Feuerwehr Hochburg meldete am 5. September 2018 gegen 17 Uhr,
dass sie zu einer Personensuch nach einer abgängigen Person alarmiert worden seien. Eine 84-Jährige war seit ca. 14:30 Uhr von zuhause abgängig. Zur Unterstützung bei der Suche nach der Frau waren ein Polizeidiensthund, der Polizeihubschrauber OÖ, die benachbarten Polizeiinspektionen Eggelsberg und Ostermiething sowie die Rettungshundebrigade im Einsatz. An der Suche waren auch ca. 20 Mann von den Feuerwehren Hochburg und Ach beteiligt. Um ca. 18 Uhr konnte schließlich die Abgängige ca. 300 Meter vom Wohnort entfernt von einem Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Hochburg in einem Waldstück aufgefunden werden. Sie war gestürzt, konnte nicht selbständig aufstehen und auch nicht um Hilfe rufen. Die 84-Jährige war absprechbar und wurde nach der Erstversorgung ins Krankenhaus Braunau am Inn gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.