Kurzmeldungen Innviertel

Zwei Illegale im Sattelaufleger entdeckt

Zwei illegale Afghanen klopften am 9. September 2018 im Laderaum eines türkischen Sattel-Kfz, dessen türkischer Lenker (55) auf dem Zollamtsplatz der A8 in Suben wegen der Wochenendpause angehalten hatte. Die verständigten Polizisten öffneten um 13:25 Uhr die unbeschädigte, serbische Zollplombe und fanden die beiden Afghanen (17 und 23), die einen Asylantrag stellten.
Der Lkw-Lenker gab an, dass er am 7. September 2018 am Grenzübergang Bajakovo (Serbien-Kroatien) kontrolliert und eine manipulierte türkische Zollplombe entdeckt wurde. Auf dem Sattelaufleger wurden von der serbischen Polizei unter der Ladung zwei Afghanen gefunden und der Aufleger neu verplombt.
Ein unbekannter Schlepper hat vermutlich in Serbien, während einer Lenkpause vier Afghanen im Aufleger versteckt, damit sie illegal Richtung Deutschland bzw. EU transportiert werden. Die beiden in Suben entdeckten Afghanen wurden in die Supportstelle Polizeianhaltezentrum Wels überstellt.

 

Sieben Führerscheinabnahmen wegen Suchtmittelbeeinträchtigung

Am 8. und 9. September 2018 fand am Höllerersee in der Gemeinde 5120 St. Pantaleon das genehmigte Festival „Magoca“ statt. An beiden Tagen wurden von der Polizei Ostermiething, Braunau und der Landesverkehrsabteilung Schwerpunktkontrollen durchgeführt. Dabei wurde sieben Fahrzeuglenkern der Führerschein wegen Suchtmittelbeeinträchtigung abgenommen. Die Lenker werden der Bezirkshauptmannschaft Braunau zur Anzeige gebracht. Weiters wurde bei zwei Personen Suchtmittel sichergestellt. Sie werden an die Staatsanwaltschaft Ried angezeigt.

Schrecksekunde löst Motorradunfall aus

Schwer verletzt wurde am 9. September 2018 ein 19-jähriger Motorradlenker aus Deutschland bei einem missglückten Überholmanöver im Ortsteil Reichsdorf der Gemeinde Helpfau-Uttendorf. Der 19-Jährige lenkte sein Motorrad auf der Braunauer Landesstraße B147 von Uttendorf kommend in Richtung Braunau am Inn und setzte gegen 12:25 Uhr zum Überholen von mehreren vor ihm fahrenden Fahrzeugen an. Als er sich auf Höhe des Hecks eines Omnibusses, gelenkt von einem 53-jährigen Kraftfahrer aus Deutschland, befand, setzte dieser ebenfalls zum Überholen des vor ihm fahrenden Pkw an. Daraufhin führte der 19-Jährige eine Schreckbremsung durch, wobei sich das Motorrad auf der Fahrbahn nach vorne überschlug und anschließend nach rechts in die abfallende Fahrbahnböschung rutschte. Der 19-Jährige wurde nach notärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus Braunau eingeliefert.

Abbiegemanöver übersehen – Sturz mit Motorrad

Schwere Verletzungen zog sich ein 57-jähriger Motorradlenker aus Deutschland zu, als er mit seinem Fahrzeug am 9. September 2018 in 5143 Feldkirchen/M zu Sturz kam. Seine am Sozius mitfahrende 54-jährige Lebensgefährtin, ebenfalls aus Deutschland, wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt. Der 57-Jährige lenkte sein Motorrad hinter drei Motorrädern auf der Englbach Landesstraße L1025 in Richtung Michaelbeuern. Gegen 10:45 Uhr übersah der 57-Jährige ein Linksabbiegemanöver der drei vor ihm fahrenden Motorradlenker und kam aufgrund einer Vollbremsung zu Sturz. Der 57-Jährige wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 3 in das Krankenhaus Braunau am Inn geflogen. Seine Lebensgefährtin wurde nach Erstversorgung mit der Rettung Mattighofen in das Krankenhaus Braunau am Inn verbracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.