Kurznachrichten Oberösterreich 12.06.2018

Kurznachrichten Oberösterreich

Bezirk Rohrbach

Alkoholisierter Lenker beging zweimal Fahrerflucht

Ein 59-jähriger Mann aus dem Bezirk Rohrbach, war am 12. Juni 2018 gegen 13:50 Uhr mit seinem Pkw auf der Pürnsteinstraße in Richtung Neufelden unterwegs. Bei der Abfahrt zum Mühltal, in einem stark abschüssigen Straßenabschnitt, stieß der Mann mit seinem Fahrzeug gegen den entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 64-jährigen Frau aus dem Bezirk Rohrbach.

Durch den Anprall wurden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt. Der Mann setzte seine Fahrt jedoch ohne anzuhalten fort. Ein nachkommender Pkw-Lenker verfolgte schließlich den fahrerflüchtigen Fahrzeuglenker und verständigte die Polizei.

Nach einigen Kilometern, im Bereich von Unterfeuchtenbach, kam der Mann mit seinem Pkw links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Leitpflock. Das Fahrzeug schleuderte anschließend über eine Wiese. Der Lenker fuhr aber wieder auf die Fahrbahn zurück und setzte seine Fahrt Richtung Neufelden fort.

Vor seinem Wohnhaus stellte er seinen Pkw ab und begab sich ins Haus. Der Zeuge verparkte schließlich den Pkw, um eine eventuelle Flucht zu verhindern. Kurze Zeit später trafen Polizisten der Polizeiinspektion Sankt Martin im Mühlkreis beim Wohnhaus ein.

Die Polizisten führten schließlich bei dem Fahrzeuglenker einen Alkotest durch. Dieser verlief positiv. Weiters konnten am Fahrzeug schwere Mängel festgestellt werden. Dem Mann wurden der Führerschein und die Kennzeichen vorläufig abgenommen. Er wird bei der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach angezeigt.

 

Bezirk Urfahr-Umgebung

Mofa-Lenker verletzt

Ein 16-jähriger Mann aus dem Bezirk Rohrbach war am 12. Juni 2018 gegen 14:40 Uhr mit seinem Mofa auf der Brunnwald Landesstraße von Bad Leonfelden in Richtung Traberg unterwegs. In Brunnwald überholte er in einer leichten Rechtskurve, vor einer Fahrbahnkuppe, einen Radfahrer. Der 16-Jährige dürfte dabei den entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 36-jährigen Mann aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung, übersehen haben. Der 36-Jährige konnte trotz Vollbremsung eine Kollision nicht mehr verhindern und touchierte das Mofa. Der Mofa-Lenker kam von der Fahrbahn ab und stürzte. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Freistadt eingeliefert. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt. .

 

Steyr Stadt

E-Bike gestohlen

Ein derzeit noch unbekannter Täter stahl am 11. Juni 2018 in der Zeit zwischen 14 Uhr bis 17 Uhr ein E-Bike in Steyr. Das Bike war an einem Zaun in der Nähe des Steyr Flusses mit einem Schloss gesichert. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro. Die polizeilichen Erhebungen laufen.

 

Stadt Linz

Alkoholisierter Lenker schlief ein und erfasste Pensionisten – Nachtrag

Der 79-Jährige ist am 11. Juni 2018 gegen 21:30 Uhr im Med Campus III an den Folgen seiner schweren Verletzungen verstorben.

Ursprüngliche Meldung vom 10. Juni 2018:
Ein 74-Jähriger aus Linz lenkte seinen Pkw am 10. Juni 2018 gegen 6:20 Uhr auf der Dametzstraße Richtung Mozartstraße. Auf Höhe Dametzstraße Nr. 40 kam er nach eigenen Angaben aufgrund eines Sekundenschlafes nach rechts ab. Dort war gerade ein 79-jähriger Linzer auf der Fahrerseite seines Wagens ausgestiegen. Dieser wurde vom Fahrzeug des 74-Jährigen mit der rechten Vorderseite erfasst und eingeklemmt. Der Mann wurde unbestimmten Grades verletzt und in den Med Campus III eingeliefert. Ein bei dem 74-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,82 Promille.

 

Bezirk Gmunden

Felssturz auf die Langbathsee-Landesstraße

Aufgrund eines massiven Felssturzes am 12. Juni 2018, gegen 8:40 Uhr auf die Langbathsee-Landesstraße L 1297, auf Höhe des Strkm 1,650, ca. 200 Meter nach der Einfahrt zur Feuerkogelseilbahn, ist diese bis auf weiteres für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Zufahrt zur Feuerkogelseilbahn ist ungehindert möglich. Wie lange die Sperre aufrechterhalten werden muss, kann derzeit noch nicht eingeschätzt werden.

Felssturz auf die Langbathsee-Landesstraße – Nachtrag

Die Langbathsee-Landesstraße, Höhe Feuerkogelseilbahn, wird voraussichtlich bis Freitag, 15. Juni 2018 für den gesamten Fahrzeug- und Fußgängerverkehr gesperrt sein. Durch den Felssturz wurde eine Holzhütte schwer beschädigt. Personen wurden nicht gefährdet.

 

 

Bezirk Gmunden

Wanderer rutschte aus und stürzte sechs Meter ab

Ein 68-jähriger Mann aus Gmunden stieg am 11. Juni 2018 gegen 18 Uhr von der Rinnerhütte über den Steig Nr. 212 Richtung Offensee, Gemeindegebiet Ebensee, ab. Auf einer Seehöhe von 1.200 Meter, ca. 200 Höhenmeter oberhalb des sogenannten „Bründl“, rutschte der Mann aus und stürzte etwa sechs Meter über felsdurchsetztes Gelände ab. Ein Polizeibeamter, der privat eine Wanderung in diesem Gebiet unternahm, leistete Erste Hilfe und alarmierte die Einsatzkräfte. Die Bergrettung Ebensee und Beamte der Alpinpolizei Gmunden wurden verständigt. Der 68-Jährige wurde schließlich mittels Seilbergung von der Besatzung des „Martin 3“ aufgenommen und in das LKH Bad Ischl gebracht. Er dürfte leichte Kopfverletzungen erlitten haben.

 

Bezirk Ried im Innkreis

EU-Haftbefehl – Deutscher in Auslieferungshaft

Aufgrund einer Mitteilung vom Gemeinsamen Zentrum Passau wurde ein 51-jähriger deutscher Staatsbürger am 8. Juni 2018 um 10:10 Uhr in Obernberg am Inn von den Beamten der Polizeiinspektion Obernberg am Inn angetroffen und einer Kontrolle unterzogen. Gegen den 51-Jährigen bestand ein aufrechter europäischer Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Dresden. Aufgrund dieses Haftbefehls wurde der Mann festgenommen. Zufolge Anordnung der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis wurde der Festgenommene zwecks Auslieferungshaft in die Justizanstalt Ried im Innkreis eingeliefert. Es wird ihm Steuerhinterziehung in der Höhe von mehreren Hunderttausend Euro zur Last gelegt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.