Kurznachrichten Oberösterreich 15.05.2018

Kurznachrichten Oberösterreich 15.05.2018

Bezirk Rohrbach – Unfall zwischen Quad und Pkw 

Am 15. Mai 2018 war ein 60-Jähriger aus Haslach an der Mühl gegen 8:50 Uhr mit seinem Quad im Gemeindegebiet von Rohrbach-Berg auf der B 38 Richtung Haslach an der Mühl unterwegs. Ein 57-jähriger Autofahrer aus Altenfelden war mit seinem Auto Richtung B 38 unterwegs. Er gab an, bei der Stopp-Tafel angehalten zu haben, wollte nach links auf die B 38 auffahren und übersah dabei aus unbekannten Gründen das Quad. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Anpralls kippte das Quad um und der 60-Jährige rutschte unter den Pkw des 57-Jährigen. Bei dem Verkehrsunfall wurde der Quadfahrer unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Landeskrankenhaus Rohrbach eingeliefert. Der Autofahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

 

Landesverkehrsabteilung OberösterreichAutofahrer mit gefälschtem Führerschein unterwegs

Ein 18-jähriger Autofahrer aus Pettenbach wies am 12. Mai 2018 um 22:50 Uhr in Vorchdorf bei einer Lenker- und Fahrzeugkotrolle einen total gefälschten Führerschein vor. Der gefälschte vorläufige Führerschein wurde sichergestellt. Als Grund nannte er die Überbrückung bis zur nächsten theoretischen Prüfung. Weiters konnten in den Nebelscheinwerfern des Autos verbaute LED-Blitzer festgestellt werden, die mit einer Fernbedienung als „Blaulichtblitzer“ geschaltet werden konnten. Hier sind noch weitere Erhebungen hinsichtlich Benützung notwendig. Der Beschuldigte wird der Staatsanwaltschaft Wels und der Bezirkshauptmannschaft Gmunden angezeigt.

 

Landesverkehrsabteilung Oberösterreich – Lkw kam auf der Autobahn von Fahrbahn ab

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 15. Mai 2018 gegen 9:48 Uhr auf der A 1 Westautobahn in der Gemeinde Ohlsdorf.
Ein 49-jähriger Kraftfahrer aus der Slowakei war mit seinem Lkw samt Anhänger auf der Autobahn Richtung Salzburg unterwegs. Aus unbekannten Gründen kam er von der Fahrbahn ab und fuhr rund 70 Meter am Pannenstreifen im angrenzenden Wiesenstreifen gerade aus. Letztendlich prallte er mit dem Lkw gegen die Leitschienen, stürzte über die steil abfallende Böschung und kam nach etwa 70 Meter schwer beschädigt zum Stillstand. Der Kraftfahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Gemeinsam mit dem Notarztteam und der FF Laakirchen wurde der Mann aus dem Wrack befreit und mit dem Rettungshubschrauber in das Med Campus III nach Linz geflogen. Die Bergung des Lkw wird noch bis in die Abendstunden andauern.

 

Bezirk Steyr Land – Zwei Hunde rissen Schafe 

Am 14. Mai 2018 drangen gegen 19:30 Uhr zwei Hunde in eine eingezäunte Schafweide in Wolfern ein und rissen neun Schafe. Drei Tiere erlitten tödliche Verletzungen, sechs Schafe mussten veterinärmedizinisch versorgt werden. Der Hundehalter aus Wolfern wurde telefonisch über den Vorfall in Kenntnis gesetzt und setzte sich mit dem Schafhalter in Verbindung. Die Übernahme sämtlicher Kosten durch den Hundehalter wurde zugesichert. Die Staatsanwaltschaft Steyr und auch die Bezirkshauptmannschaft Steyr Land wurden über den Vorfall informiert

 

Landeskriminalamt OÖ – Pkw-Diebstahl – zwei Täter in Haft 

Nachdem vorerst unbekannte Täter am 11. Mai 2018 in den frühen Morgenstunden im Bezirk Grieskirchen in eine Werkstatt eingebrochen, daraus fünf Pkw und Kennzeichentafel gestohlen haben, konnten mittlerweile drei Pkw in Tschechien sichergestellt werden. Zwei polnische Beschuldigte sind bereits in Haft.
Die beiden Polen im Alter von 29 und 46 Jahren sowie mindestens vier weitere bislang unbekannte Mittäter zwängten zur Tatzeit die Büroeingangstür der Firma auf. Danach zwängten sie den Schlüsseltresor auf und stahlen anschließend mit den Originalschlüsseln insgesamt fünf Pkw. Zudem stahlen die Täter von fünf am Autoverkaufsplatz abgestellten Kundenfahrzeugen die Kennzeichentafeln. Weiters stahlen die Täter aus der Werkstätte eine Ölpumpe, eine Garnitur Neureifen, diverses Mechanikerwerkzeug und ein Kfz – Startgerät.
Aufgrund der geführten Ermittlungen konnte erhoben werden, dass die Pkw in Richtung Tschechien verschoben wurden.Nach Verständigung der tschechischen Behörden wurden in Tschechien verstärkte Fahndungsmaßnahmen ergriffen.
Dabei konnte im Bereich Prisovice am 11. Mai 2018 um 13:54 Uhr der 46-Jährige mit einem der fünf im Bezirk Grieskirchen gestohlenen Pkw samt Kennzeichen angehalten und festgenommen werden. Kurz darauf konnte der 29-Jährige mit einem gestohlenen Pkw in Prag angehalten und festgenommen werden. Die beiden Pkw wurden von der Tschechischen Polizei sichergestellt.
Ein weiterer gestohlener Pkw konnte am 12. Mai 2018 im Bereich Svijany „verlassen“ aufgefunden werden. Am Pkw waren ebenfalls noch die gestohlenen Kennzeichen montiert. Zwei weitere gestohlene Pkw konnten bislang nicht sichergestellt werden. Europäische Haftbefehle wurden gegen die beiden Polen beantragt und seitens des Landesgerichts Wels bewilligt.

 

Stadt Wels – Soldaten verhinderten Drogendeal 

Ein Drogendealer fühlte sich offenbar von Soldaten des österreichischen Bundesheeres bei seinen Verkaufsgeschäften gestört und attackierte die Männer mit einem Pfefferspray.
Der Vorfall ereignete sich am 14. Mai 2018 gegen 22:20 Uhr vor einem Welser Lokal in der Stelzhamerstraße. Die fünf Soldaten, im Alter von 19 bis 28 Jahren beobachteten zufällig einen Drogendeal zwischen einem dunkelhäutigen Mann und seinen beiden vermeintlichen Abnehmern, eine Frau und ein Mann. Währenddessen schrie der Drogendealer lautstark herum. Als er die Soldaten sah, zückte der Täter plötzlich einen Pfefferspray und attackierte damit die Soldaten ohne Vorwarnung. Danach ergriff er zu Fuß die Flucht. Die Soldaten erstatteten Anzeige bei der Polizei. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief vorerst ohne Erfolg. Zwei der Soldaten mussten schließlich in das Klinikum Wels gebracht und ärztlich versorgt werden. Zwei weitere wurden durch den Angriff mit dem Pfefferspray leicht verletzt und mussten nicht behandelt werden.

Die Polizei Wels bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen des Vorfalls mögen sich bitte bei der Polizeiinspektion Innere Stadt unter der Telefonnummer 059 133 4192 melden.

 

Bezirk Freistadt – Auto geriet ins Schleudern 

Ein 64-jähriger Autofahrer aus Unterweißenbach war am 15. Mai 2018 gegen 8:30 Uhr seinen Auto auf der Greinerwald Landesstraße in Mönchdorf Richtung Pabneukirchen. Am Beifahrersitz saß seine 52-jährige Ehefrau. Der Autofahrer geriet offensichtlich auf der nassen Fahrbahn in einer Linkskurve ins Schleudern. Er kam mit dem Auto von der Straße ab und stieß gegen eine Straßenböschung. Sein Auto überschlug sich und kam auf der Beifahrerseite zum Liegen. Die FF Pabneukirchen befreite die Frau aus dem Unfallauto. Sie erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Rettungshubschrauben in das Med Campus III geflogen. Der Ehemann blieb unverletzt. Die Greinerwald Landesstraße war für ca. 45 Minuten für den Verkehr gesperrt.

 

Bezirk Vöcklabruck – E-Bikes und Werkzeug gestohlen 

Unbekannte Täter zwängten vermutlich in der Nacht zum 12. Mai 2018 das Garagentor bei einem Nebengebäude eines Wohnobjektes in Rutzenmoos auf. Anschließend stahlen sie zwei E-Bikes, sowie eine Motorsäge und eine Motorsense. Der Schaden beläuft sich auf etwa 4.800 Euro. Zeugen beobachteten drei Männer, die ihre Beute auf einem Platz in der Nähe der Einbruchsobjekte zusammen trugen und in zwei Autos verstauten. In dieser Nacht waren in der Nähe weitere Einbruchsdiebstähle in Nebengebäude geschehen.

Hinweise aus der Bevölkerung bitte an die Polizeiinspektion Attnang Puchheim, Telefonnummer 059 133 4163.

 

Bezirk Perg – Frontalzusammenstoß zweier Pkw an einer Kreuzung 

Eine 21-Jährige aus Mauthausen war am 14. Mai 2018 mit ihrem Auto gegen 20:25 Uhr auf der B 3 in Mauthausen Richtung Perg unterwegs. Zur gleichen Zeit kam ihr ein 21-jähriger Autofahrer aus Sankt Georgen an der Gusen entgegen. Bei der Kreuzung der B 3 mit dem Heindlkai wollte die Frau nach links einbiegen. Dabei dürfte sie den entgegenkommenden Pkw des 21-Jährigen aus unbekannten Gründen übersehen haben. Es kam zu einem Frontalzusammenstoß der beiden Autos. Das Auto der Frau schleuderte etliche Meter zurück, das Auto des Mannes kam in der Wiese zum Stillstand. Beide Fahrzeuglenker wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Med Campus III eingeliefert. Durch den Unfall war die B 3 für die Dauer der Unfallerhebungen und Fahrzeugbergung in der Zeit von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr nur einseitig befahrbar.

 

Bezirk Freistadt – Massive Überschreitung der Bauartgeschwindigkeit bei Moped

Polizisten der Polizeiinspektion Freistadt führten am 14. Mai 2018 in Freistadt auf der Prager Bundesstraße Verkehrskontrollen durch. Gegen 20:30 Uhr hielten die Beamten einen 16-jährigen Schüler aus Freistadt mit seinem Moped an. Aufgrund der zahlreichen Umbauten bei seinem Moped wurde die Bauartgeschwindigkeit mit dem Rollentester ermittelt. Diese ergab eine Geschwindigkeit von 125 km/h. Dem Burschen wurden das Kennzeichen und der Zulassungsschein abgenommen. Er wird wegen mehrerer Verwaltungsübertretungen bei der Bezirkshauptmannschaft Freistadt angezeigt werden.

 

 

LPD OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.