Kurznachrichten Oberösterreich 26.07.2018

Kurznachrichten Oberösterreich

 

Landesverkehrsabteilung Oberösterreich

Totalgefälschte Kennzeichen sichergestellt

Ein 27-jähriger, albanischer Staatsbürger war am 26. Juli 2018 gegen 10 Uhr mit seinem Pkw auf der Pyhrnautobahn (A9) im Gemeindegebiet Spital am Pyhrn in südliche Richtung unterwegs. Im Bereich Gleinkerau führten Polizisten der Autobahnpolizeiinspektion Klaus eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durch. Dabei stellten sie fest, dass die an seinem Fahrzeug angebrachten britischen Kennzeichentafeln Totalfälschungen waren und der Pkw weder über eine aufrechte Zulassung, noch über eine aufrechte Haftpflichtversicherung verfügte. Im Zuge der weiteren Überprüfung wurde bekannt, dass der Mann bereits seit Oktober 2016 im Schengener Raum aufhältig ist ohne dafür einen Aufenthaltstitel zu besitzen. Der Mann wurde in das Polizeianhaltezentrum Wels überstellt. Er wird der Staatsanwaltschaft Steyr und der Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf an der Krems angezeigt.

Bezirk Steyr-Land

Fund einer Werfergranate

Ein 62-jähriger Mann aus dem Bezirk Steyr-Land fand am 26. Juli 2018 gegen 7:30 Uhr in der Gemeinde Garsten, Ortsteil Hölle, im sogenannten Garstnerbach, ein Kriegsrelikt. Der Mann verständigte sofort die Polizei. In der Folge wurde ein Sprengstoffkundiges Organ (SKO) und der Entminungsdienst hinzugezogen. Die Spezialisten stellten fest, dass es sich um eine acht Zentimeter Werfergranate, vermutlich mit Phosphor gefüllt, handelt. Die Granate wurde vom Entminungsdienst ordnungsgemäß abtransportiert.

Landesverkehrsabteilung Oberösterreich

Auffahrunfall auf A1

Ein 43-jähriger Mann aus Niederösterreich war am 26. Juli 2018 gegen 15:45 Uhr mit seinem Pkw auf dem linken Fahrstreifen der Westautobahn (A1) am Ebelsberger Berg in Richtung Wien unterwegs. Aufgrund eines vorangegangenen Unfalles kam es in diesem Bereich zu einem Stau. Der 43-Jährige dürfte das Ende des Staus übersehen haben und fuhr dem vor ihm fahrenden Pkw, gelenkt von einem 59-jährigen Mann aus Tirol, auf. Bei dem Unfall wurden die 38-jährige Gattin des Tirolers, als auch der 6 Monate alte Sohn unbestimmten Grades verletzt. Die beiden Verletzten wurden in den Med Campus III eingeliefert. Die beiden Fahrzeuglenker blieben unverletzt.

Bezirk Gmunden

Mann bei Streitigkeit verletzt

Ein 45-jähriger Mann und ein 30-jähriger Mann, beide polnische Staatsbürger, gerieten am 25. Juli 2018 gegen 21:30 Uhr in deren Unterkunft in Ebensee in Streit. Der Streit dürfte schließlich eskaliert sein und der 45-Jährige ging mit einem Fleischhammer und einem Küchenmesser auf den 30-Jährigen los. Der 30-Jährige setzte sich zur Wehr und wurde dabei durch einen Messerstich in den rechten Oberarm unbestimmten Grades verletzt. Nach ambulanter Behandlung im Salzkammergut Klinikum Bad Ischl wurde er wieder entlassen. Der 45-Jährige war zum Tatzeitpunkt stark alkoholisiert. Er wird wegen absichtlich schwerer Körperverletzung der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt.

Bezirk Vöcklabruck

Rennradfahrer kollidiert mit Pkw

Eine 48-jährige Frau aus dem Bezirk Vöcklabruck war am 26. Juli 2018 gegen 10:55 Uhr mit ihrem Pkw auf der Pilsbacher Landesstraße im Ortsgebiet von Ottnang am Hausruck unterwegs. Bei der Kreuzung mit der Wolfsegger Landesstraße hielt sie ihren Pkw an, um in weiterer Folge halblinks, in Richtung Vöcklabruck weiterzufahren. Dabei dürfte sie den von rechts kommenden 60-jährigen Rennradfahrer aus dem Bezirk Wels-Land übersehen haben und es kam zum rechtwinkeligen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Radrennfahrer kam zu Sturz und wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck eingeliefert. Die Pkw-Lenkerin blieb unverletzt.

 

Verkehrsunfall zwischen Lkw und Pkw

Bezirk Grieskirchen-Eferding

Ein 25-jähriger Mann aus dem Bezirk Schärding war am 26. Juli 2018 gegen 11 Uhr mit einem Lkw samt Anhänger auf der Wesen Landesstraße von Waldkirchen in Richtung Neukirchen am Walde unterwegs. Zum selben Zeitpunkt war der ein 26-jähriger Mann aus dem Bezirk Vöckalbruck mit seinem Pkw auf der Keßla Landesstraße von Sankt Aegidi in Richtung Neukirchen am Walde unterwegs. Der 26-Jährige fuhr trotz Vorrang geben bei der Kreuzung mit der Wesen Landesstraße in diese ein und wollte sie in gerader Richtung überqueren. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Der 26-Jährige, als auch seine 26-jährige Gattin wurden unbestimmten Grades verletzt und in das Klinikum Grieskirchen eingeliefert. Der Lkw-Lenker blieb unverletzt.

 

Landesverkehrsabteilung Oberösterreich

Pkw-Lenker mit totalgefälschten Kennzeichen unterwegs

Ein 41-jähriger österreichischer Staatsbürger ohne Wohnsitz in Österreich war am 25. Juli 2018 gegen 11:40 Uhr mit seinem Pkw auf der A1 in Fahrtrichtung Wien unterwegs, wobei vorne und hinten am Pkw augenscheinlich totalgefälschte österreichische Kennzeichentafeln angebracht waren. Der Mann wurde deshalb von Polizisten der Autobahnpolizeiinspektion (API) Seewalchen in der Anhaltebucht bei der Ausfahrt Regau einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Bei dieser Kontrolle konnten im Kofferraum des Fahrzeuges drei weitere Paare totalgefälschte Kennzeichentafeln aufgefunden werden. Weiters fanden die Polizisten in der Jackentasche des Mannes zwei Aufkleber mit dem Wappen von Niederösterreich, passend für Kennzeichentafeln. Der 41-Jährige verhielt sich während der gesamten Amtshandlung unkooperativ, beschimpfte die Beamten und war uneinsichtig. Der Mann wurde schließlich von den Polizisten festgenommen. Die Kennzeichentafeln, sowie die Aufkleber wurden vorläufig sichergestellt. Eine Anfrage bei der Deutschen Polizei im Wege des Polizeikooperationszentrums (PKZ) Passau ergab, dass der Mann in Deutschland bereits zahlreiche Male wegen der Fälschung von Kennzeichentafeln strafrechtlich in Erscheinung getreten ist. Der 41-Jährige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels in die Justizanstalt Wels eingeliefert. Weiters folgen Anzeigen an die Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck, da der Mann nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung ist, für den Pkw keine gültige Zulassung besteht und er einen Alkomattest verweigert hat.

 

 

Stadt Linz

Unfall mit zwei Pkw

Ein 53-jähriger Mann aus dem Bezirk Eferding war am 25. Juli 2018 gegen 16:20 Uhr mit seinem Pkw in Linz auf der Unionstraße in Richtung stadtauswärts unterwegs. An der Kreuzung mit der Kefergutstraße fuhr der Mann aus ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug den vor ihm fahrenden Pkw, gelenkt von einem 32-jährigen Mann aus Linz, auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw des 32-Jährigen gegen die Standsäule der Ampel und in weiterer Folge gegen ein Wartehaus geschleudert. Der Pkw des 53-Jährigen prallte gegen ein Verkehrszeichen und kam schließlich im Gebüsch zum Stillstand. Beide Fahrzeuglenker wurden mit leichten Verletzungen in Linzer Krankenhäuser eingeliefert. Der Alkotest bei dem 53-Jährigen verlief positiv.

 

 

Bezirk Rohrbach

Schwerer Unfall mit Mähdrescher

Ein 52-jähriger Mann aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung war am 25. Juli 2018 gegen 19:35 Uhr mit seinem Mähdrescher, mit der Getreideernte, in der Gemeinde Sankt Peter am Wimberg beschäftigt. Ein 40-jähriger Mann aus dem Bezirk Rohrbach dürfte mit seinem Quad hinter dem Mähdrescher nachgefahren sein, ohne dass dies der 52-Jährige bemerkte. Der 52-Jährige musste am Ende des Getreidefeldes für die Wendung des Mähdreschers einige Meter rückwärtsfahren. Der 40-Jährige dürfte dies zu spät wahrgenommen haben und konnte das Quad nicht mehr rechtzeitig zurückschieben. Mit einem Sprung vom Quad wollte er sich noch in Sicherheit bringen, stürzte jedoch und wurde mit dem Hinterrad des Mähdreschers am Fuß verletzt. Der 40-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 10 in das UKH Linz eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.