Landesgericht Ried im Innkreis unter neuer Leitung

Offizielle Amtseinführung des Präsidenten Dr. Walter Koller

Das Landesgericht Ried im Innkreis steht unter neuer Leitung. Mit heute Montag, den 18. März 2019, übernimmt Dr. Walter Koller offiziell das Amt des Präsidenten des Landesgerichtes Ried im Innkreis und folgt damit seinem Vorgänger, Dr. Franz Maier, der das Landesgericht für knapp sechs Jahre leitete, nach.

Koller startete seine Justizkarriere im Jahr 1983 als Richteramtsanwärter und wurde 1986 zum Richter des (damaligen) Kreisgerichtes Wels ernannt. Bereits ein Jahr später wechselte er an das Kreisgericht bzw. Landesgericht Ried im Innkreis, wo schließlich 2012 seine Ernennung zum Vizepräsidenten folgte. Mit 1. Dezember 2018 übernahm Koller, der nicht nur im Rieder Sprengel sehr hohes Ansehen genießt, die Funktion des Präsidenten des Landesgerichtes.

Im Zuge der feierlichen Amtseinführung, die musikalisch von der Gruppe „Sax-Frontal“ begleitet wurde, fand Generalsekretär Mag. Christian Pilnacek lobende Worte: „Dr. Walter Koller hat sich im Laufe seiner Justizkarriere als fachlich äußerst versierter und kompetenter Richter einen Namen gemacht und genießt auch aufgrund seiner uneingeschränkten Wertschätzung höchste Anerkennung bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ich bin überzeugt, dass das Landesgericht Ried bei ihm in besten Händen ist und wünsche ihm alles Gute und viel Erfolg für die bevorstehenden Aufgaben.“

Die Festlichkeit galt auch der offiziellen Verabschiedung des bisherigen Präsidenten des Landesgerichtes, Dr. Franz Maier, der in seiner langjährigen Tätigkeit die österreichische Justiz auf vielfältigste Weise unterstützte. Pilnacek dankte Maier für seinen unermüdlichen Einsatz und wünschte ihm alles Gute für den bevorstehenden Ruhestand: „Franz Maier war viele Jahre im Einsatz der Justiz und hat das Landesgericht Ried mit großer Umsicht und viel Engagement geführt. Dr. Maier gebührt großer Dank und ich wünsche ihm alles Gute für den Ruhestand.“

Justizminister Josef Moser, der bei der Amtseinführung leider verhindert war, betonte vorab: „Beim Landesgericht Ried im Innkreis war zum Stichtag 1. März kein einziges Urteil über zwei Monate offen. Das ist maßgeblich der Verdienst des bisherigen Präsidenten, Dr. Franz Maier. Der Nachfolger Dr. Walter Koller ist seit mehr als 30 Jahren als Richter am Landesgericht Ried am Innkreis tätig. Entschlusskraft und Zielstrebigkeit sind bei Dr. Koller in ausgezeichneter Weise vorhanden. Gepaart mit seinem juristischen Feingespür, das bei seinen Entscheidungen immer wieder zu sehen ist und dem respektvollen Umgang mit seinen Kollegen, sind das hervorragende fachliche und persönliche Qualitäten.Ich bin überzeugt, dass das Landesgericht mit Dr. Koller auch alle zukünftigen Herausforderungen mit Bravour meistern wird.“

Neben den zahlreichen Festgästen gratulierten auch die Präsidentin des Oberlandesgerichtes Linz, Mag. Katharina Lehmayer, sowie Mag. Hans-Peter Fixeder, Vorsitzender der Landessektion Oberösterreich der RichterInnen und StaatsanwältInnen und der Vorsitzende des Zentralausschusses, Gerhard Scheucher, zum Amtsantritt und verabschiedeten Dr. Maier in den Ruhestand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.