Landjugend entwickelt Erfolgstagebuch

Landjugend entwickelt Erfolgstagebuch

Bullet Journal, Erfolgstagebuch, Erfolgsjournal: All diese Begriffe bezeichnen einen neuen Trend. Dieser bietet die einzigartige Chance seine Zukunft in die eigene Hand zu nehmen, persönliche Ziele zu erreichen und somit erfolgreich zu sein. Die Landjugend fördert seit Beginn ihre Mitglieder in ihrer persönlichen Entwicklung. Mit dem Erfolgstagebuch „Meine Erfolgsgeschichte“ geht die aktivste Jugendorganisation im ländlichen Raum einen weiteren Schritt in die Zukunft und bietet jedem Mitglied die Möglichkeit, seine eigene Erfolgsgeschichte zu starten.

Persönlichkeitsentwicklung wird bei der Landjugend großgeschrieben. Um den jungen Mitgliedern nun ein Werkzeug zu geben, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und ihre Ziele auf eigenem Weg zu erreichen, konzipierten die Basistrainer der Landjugend Oberösterreich das Erfolgstagebuch „Meine Erfolgsgeschichte“. Passend dazu entwickelten die Basistrainer ein Seminar, in welchem die Teilnehmer lernen ihr Erfolgstagebuch richtig einzusetzen und bestmöglich zu nutzen.

Im namensgleichen Seminar „Meine Erfolgsgeschichte“ unterstützen die Basistrainer der Landjugend Oberösterreich die Jugendlichen ihre eigenen Stärken zu finden. Die Teilnehmer lernen sich Ziele zu setzen, diese zu erreichen und somit ihre Zukunft nicht dem Schicksal zu überlassen, sondern diese selbst in die Hand zu nehmen. Nach dem Motto „wenn nicht jetzt, wann dann“ starten die Teilnehmer durch und beginnen zielorientiert ihre eigene Erfolgsgeschichte zu schreiben.

Werde zum Autor deiner persönlichen Erfolgsgeschichte

Die Chance, mit seiner Erfolgsgeschichte zu beginnen, kann man jederzeit selbst ergreifen. Das Buch „Meine Erfolgsgeschichte“ kann im Onlineshop der Landjugend Oberösterreich unter www.landjugendshop.at erworben werden. „Meine Erfolgsgeschichten“ zählt zu den Bullet Journalen, wie sie aktuell sehr beliebt sind. Das Buch unterstützt dabei, seine Ziele motiviert zu verfolgen, gute Gewohnheiten in sein Leben einzubauen und somit Schritt für Schritt seinen eigenen Weg zu gehen und sein Leben aktiv zu gestalten.

Basistrainer – wer steckt dahinter

Die Basistrainer der Landjugend Oberösterreich sind ein knapp 30-köpfiges Team aus ehemaligen Landjugend-Funktionären, welche eine auf die Landjugend abgestimmte Trainerausbildung absolviert haben. In Klausuren und Workshops geben sie ihre eigenen Erfahrungen und ihr Wissen an die aktuellen Landjugend-Mitglieder und Funktionäre weiter. Die Basistrainer tragen durch ihren Einsatz wesentlich zur starken Basis der Landjugend bei.

13.030 Stunden an Bildung

Die kalte Jahreszeit steht bei der Landjugend Oberösterreich ganz im Zeichen der Bildung. So nutzten zwischen Ende November und Anfang März tausende Landjugend-Mitglieder die Möglichkeit an Funktionärsschulungen, den Bildungstagen, Newcomerseminaren, Wochenendseminaren oder dem Landjugend-Kongress teilzunehmen. Insgesamt sammelten die Landjugend-Mitglieder dadurch etwa 13.030 Bildungsstunden, was 543 Tage an freiwilliger und außerschulischer Weiterbildung entspricht. Zusätzlich wurden knapp 85 Vorstandsklausuren mit den Orts- und Bezirksgruppen abgehalten.

 

Gabriele Höfler, Manuel Lanzerstorfer und Tina Mösenbichler sind Landjugend-Basistrainer und stecken hinter dem Konzept „Meine Erfolgsgeschichte“.

 

Zielorientiert und voller Tatendrang beenden die Teilnehmer das Seminar zum Buch „Meine Erfolgsgeschichte“.

 

Sein Leben nicht dem Zufall zu überlassen, sondern selbst in die Hand zu nehmen – das ist ein Ziel des Seminars „Meine Erfolgsgeschichte“.

Fotos: Landjugend OÖ

Allgemeine Information

Landjugend OÖ – Die aktivste Jugendorganisation im ländlichen Raum

„Wir gestalten unser Lebensumfeld aktiv mit!“ – Diesen Leitgedanken verfolgen über 22.000 Jugendliche, die in 218 LJ-Gruppen in ganz Oberösterreich tätig sind. Damit ist die Landjugend die aktivste Jugendorganisation im ländlichen Raum.

Die Landjugendgruppen gestalten ein umfangreiches Programm, das von Weiterbildung über Sport- und Freizeitangebote, Persönlichkeitsentwicklung, agrarischen Themen bis zum aktiven Mitarbeiten im Kultur- und Gemeinschaftsgeschehen in den Gemeinden reicht.

In unserem täglichen Handeln legen wir großen Wert auf die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau sowie den nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.