LÖFFLER gewinnt Nachhaltigkeitspreis ASRA

LÖFFLER gewinnt Nachhaltigkeitspreis ASRA

Der Nachhaltigkeitspreis ASRA (Austrian Sustainability Reporting Award) wurde bereits zum 21. Mal als Auszeichnung des besten Nachhaltigkeitsberichts an österreichische Unternehmen oder Organisationen verliehen. In der Kategorie „Erstbericht“ erhielt der Rieder Sportbekleidungshersteller LÖFFLER die renommierte Auszeichnung für den kürzlich veröffentlichten Nachhaltigkeitsbericht – verfasst nach GRI (Global Reporting Initiative) Standards.

Im Rahmen einer Online-Preisverleihung wurde der ASRA am 5. November virtuell an Löffler-Geschäftsführer Mag. Otto Leodolter übergeben. „Dieser Nachhaltigkeitspreis bestätigt, dass regionale Produktion und Wertschöpfung der richtige Weg in eine erfolgreiche Zukunft ist“, freut sich Leodolter über den Preis. „Die Erstellung des Berichts war ein wesentlicher Schritt für die weitere Entwicklung des Unternehmens. Dadurch wollen wir die Wahrnehmung unserer Kunden als nachhaltige Marke stärken.“ betont der Geschäftsführer.

Mit Unterstützung des unabhängigen Nachhaltigkeitsexperten Harald Reisinger erstellte Löffler während der letzten 18 Monate einen umfassenden Bericht. In mehr als 160 Seiten werden Zahlen, Daten und Fakten zur verantwortungsvollen Produktion in Österreich und Europa transparent offengelegt. Im Bericht werden Leistungen dargestellt, die Löffler schon jetzt als nachhaltiges Unternehmen auszeichnen. Auch geplante Maßnahmen und Ziele, die das Unternehmen in den nächsten 3 Jahren umsetzen will, werden darin definiert.

Nachhaltigkeit und Verantwortung in der Unternehmensstrategie fest verankertRegionale Produktion und Wertschöpfung sind ein hohes Gut, welches Löffler schützen will. Diese Unternehmensstrategie wird seit Jahrzehnten gelebt und bereits die ersten Geschäftsführer legten den Grundstein dafür.

Seit der Firmengründung 1947 produziert LÖFFLER Sportbekleidung mit 280 MitarbeiterInnen in Österreich und Europa. Jährlich werden rund 1,3 Millionen Teile verantwortungsbewusst und nachhaltig gefertigt. Dabei werden 70% der eingesetzten Materialien am Firmenhauptsitz Ried im Innkreis in der eigenen Strickerei produziert, 90% der gesamten Wertschöpfung wird in Europa erbracht. Dieses Alleinstellungsmerkmal ist ein großer Erfolgsfaktor, welches gerade in der heutigen Zeit zunehmend Aufmerksamkeit verdient.

Prokurist Mag. Johannes Huber-Reiter, Geschäftsführer Mag. Otto Leodolter und Marketingleiter Mag. Jörg Tichy freuen sich über den renommierten Nachhaltigkeitspreis ASRA (v.l.n.r.)

Allgemeine Information zum ASRA :

Der renommierte Nachhaltigkeitspreis ASRA wird von der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in Zusammenarbeit mit dem Institut österreichischer Wirtschaftsprüfer, dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, der Industriellenvereinigung, dem Umweltbundesamt, respACT –austrian business council for sustainable development, der Wirtschaftskammer Österreich, der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik, dem Aktienforum, dem Verband für gemeinnütziges Stiften und der Digitalisierungsagentur vergeben.

©respACT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.