Mann bei Holzarbeiten eingeklemmt – 30-Jährige hörte Hilferufe

Bezirk Braunau am Inn

Ein 54-Jähriger aus Friedburg war am Nachmittag des 5. Oktober 2017 alleine mit Holzarbeiten in einem Wald in Friedburg beschäftigt. Beim Versuch einen geschlägerten Baumstamm mit Hilfe einer an der Zugmaschine befestigten Seilwinde zu bergen, wurde durch noch ungeklärten Umständen sein rechter Fuß zwischen dem Baumstamm und einem anderen Baum eingequetscht.
Da er sich selbst nicht mehr aus der Notlage befreien konnte, rief der in regelmäßigen Abständen um Hilfe.

Eine ca. einen Kilometer vom Unfallort entfernt wohnende 30-Jährige konnte die Hilfeschreie wahrnehmen und nach einer einstündigen Suche den Verunglückten im Wald auffinden. Die sofort gerufene FF Friedburg konnten den eingeklemmten Mann befreien.
Der 54-Jährige wurde nach der ärztlichen Erstversorgung mit Verletzungen unbestimmten Grades durch den Rettungshubschrauber Europa 3 ins UKH Salzburg verbracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.