Mörderisches im Schloss Ranshofen

Auf Einladung der Stadtgemeinde liest die bekannte deutsche Autorin Inge Löhnig aus ihrem neuen Buch „Sieh nichts Böses“, dem achten Fall von Kriminalhauptkommissar Konstantin Dühnfohrt und seinem Team.

Lesung Inge Löhnig: „Sieh nichts Böses“
Donnerstag, 18. Oktober 2018 um 19.00 Uhr
Bibliothekssaal Schloss Ranshofen (Wertheimerplatz 8)

Karten sind an der Abendkasse zum Preis von 6 Euro pro Person erhältlich

Der Münchner Kommissar Konstantin Dühnfort ist glücklich wie nie zuvor. Gerade ist er mit seiner Frau von der Hochzeitsreise zurückgekehrt, die beiden freuen sich auf ihr erstes Kind. Doch ein überraschender Fund reißt Dühnfort aus seiner privaten Idylle. An einem nebligen Novembertag spüren Leichensuchhunde bei einer Polizeiübung den halb verwesten Körper einer jungen Frau auf. Neben ihr liegt eine kleine Messingskulptur.

Bereits nach den ersten Seiten merkt man, dass Inge Löhnig nicht nur spannend schreibt, sondern für ihre Bücher akribisch jedes Details recherchiert. Neben Ermittlerkrimis schreibt die Autorin auch Jugendthriller. Im November 2012 wurde sie für ihren Roman „Schuld währt ewig“ mit dem Krimipreis „Herzogenrather Handschelle“ ausgezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.