News Innviertel

Motorrad und Lenker fingen nach Unfall Feuer

Bezirk Braunau am Inn

Am 5. November 2018 fuhr gegen 15:25 Uhr ein 50-Jähriger aus Kärnten mit einem Motorrad im Ortsgebiet von Friedburg Richtung Straßwalchen. Zur gleichen Zeit überquerte eine 38-Jährige aus dem Bezirk Braunau am Inn mit ihrem Auto eine Brücke und bog nach etwa 25 Meter in die Schulstraße ein. Der Motorradlenker wollte in diesem Moment das Auto überholen. Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch den Zusammenstoß fing das Motorrad Feuer, wobei auch die Motorradbekleidung des Lenkers zu brennen begann. Trotz erheblicher Verletzungen konnte der 50-Jährige aufstehen und sich selbständig vom brennenden Motorrad entfernen. Unmittelbar darauf wurde die Kleidung von der 38-Jährigen und anderen Verkehrsteilnehmern gelöscht. Auch das Motorrad konnte von Passanten mit Feuerlöschern noch vor dem Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Friedburg gelöscht werden. Bei dem Verkehrsunfall zog sich der Motorradfahrer Verletzungen unbestimmten Grades zu. Er wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung Straßwalchen in das UKH Salzburg eingeliefert. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Die B 147 war im Bereich der Unfallstellte etwa eine Stunde gesperrt.

Pkw kam von Straße ab und überschlug sich

Bezirk Braunau am Inn

Pkw kam von Straße ab und überschlug sich

Ein 44-jähriger Autofahrer aus der Slowakei war am 4. November 2018 gegen 22:30 Uhr mit seinem Auto auf der B 148 im Gemeindegebiet Weng im Innkreis Richtung Braunau am Inn unterwegs. Am Beifahrersitz saß eine 26-Jährige und am Rücksitz saß ein ebenfalls 26-Jähriger, beide aus der Slowakei. Vermutlich aufgrund eines Sekundenschlafs kam er mit seinem Auto von der Fahrbahn an, touchierte eine Leitplanke und einen Leitpflock. Anschließend fuhr er mit dem Auto die Böschung hinunter, wo sich in weiterer Folge der Pkw mehrmals überschlug. Das Auto kam in einem angrenzenden Waldstück auf den Rädern wieder zum Stillstand. Alle drei Beteiligten wurden von der Rettung Altheim und dem Notarztteam versorgt. Sie wurden unbestimmten Grades verletzt und in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Am Wagen entstand Totalschaden.

 

Frontalzusammenstoß in Regau

Bezirk Vöcklabruck

Zu einem Frontalzusammenstoß zweier Autos kam es am 4. November 2018 auf der B 145 im Gemeindegebiet von Regau.
Eine 51-jährige Autofahrerin aus dem Bezirk Braunau am Inn war gegen 21:30 Uhr mit ihrem Auto auf der Bundesstraße von der Autobahnauffahrt Regau Richtung Vöcklabruck unterwegs. Zur selben Zeit fuhr ein 50-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden mit seinem Auto in die entgegengesetzte Fahrtrichtung. Aus bislang unbekannter Ursache gelangte die Frau unmittelbar vor dem 50-Jährigen mit ihrem Auto auf die Gegenfahrspur. Dieser versuchte auszuweichen und geriet dabei ebenfalls auf die Gegenfahrspur. Es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Beide wurden von der Rettung am Unfallort versorgt und mit leichten ins Salzkammergutklinikum Vöcklabruck gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Sowohl die FF Rutzenmoos als auch die FF Regau waren für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten vor Ort im Einsatz. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die B 145 ca. 23 Uhr für den gesamten Straßenverkehr total gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.