Oberösterreich News 07.05.2019

Bezirk Gmunden

Pensionist mit Spendentrick abgelenkt und bestohlen

Eine bislang unbekannte weibliche Person beobachtete am 7. Mai 2019 um 14:15 Uhr in Bad Ischl am Auböckplatz einen 76-jährigen Pensionisten aus dem Bezirk Gmunden im Nahebereich einer Bank, lenkte den Mann mit einer fingierten Spendenliste ab und entwendete dem Opfer Bargeld in der Höhe von 900 Euro aus der abgedeckten Geldbörse.
Täterbeschreibung: weiblich, vermutlich Osteuropäerin, ca. 20 – 25 Jahre alt, stämmige Statur, schwarze Haare.

Stadt Linz

Führerscheinloser Drogenlenker

Am 7. Mai 2019 um 16:13 Uhr wurde ein 23-jähriger Linzer, der mit einem Pkw in Linz auf der Dinghoferstraße unterwegs war, zu einer routinemäßigen Fahrzeug- und Lenkerkontrolle angehalten. Der Lenker konnte keinen Führerschein vorzeigen, weil er keine Lenkberechtigung besitzt. Zudem wurden bei ihm Symptome einer Suchtmittelbeeinträchtigung wahrgenommen. Im Zuge der weiteren Kontrolle gab er aus seiner Jackentasche einen Joint freiwillig heraus. Bei der Fahrzeugdurchsuchung wurden im Rucksack von dem 23-Jährigen zwei Dosen mit jeweils einer geringen Menge Marihuana und in seiner Geldbörse sein ungültiger Führerschein vorgefunden. Das Marihuana und der Joint wurden sichergestellt.
Bei der Vernehmung verweigerte der Linzer sämtliche Angaben. Die Durchführung eines Drogenschnelltests und die Vorführung vor einem Amtsarzt zur Überprüfung der Fahrtauglichkeit wurden ebenfalls verweigert. Der ungültige Führerschein wurde abgenommen. Anzeigen folgen.

Drogen aus Wien beschafft – drei Verdächtige in U-Haft

Nach monatelanger akribischer Ermittlungsarbeit von Beamten des Stadtpolizeikommandos Linz, Kriminalreferat, mit Unterstützung des LKA OÖ – EGS, gelang es eine achtköpfige hierarchisch strukturierte Tätergruppierung aus Linz bzw. Wels auszuforschen, welche im dringenden Verdacht steht, zumindest seit September 2018 durch wiederholte Beschaffungsfahrten nach Wien, mehrere Kilogramm Cannabiskraut/Marihuana nach Linz befördert und hier gewinnbringend in Verkehr gesetzt zu haben. Der als Lieferant fungierende 20-jährige Haupttäter konnte bereits Mitte März 2019 im Bezirk Salzburg-Umgebung lokalisiert und festgenommen werden. Der ebenfalls 20-jährige Komplize, welcher die weiteren Subverteiler rekrutierte und sein Kellerabteil in Linz als Suchtgiftdepot zur Verfügung stellte, konnte ebenso Mitte März 2019 festgenommen werden. An den Wohnadressen von fünf Subverteilern im Alter von 19 bis 24 Jahren wurden jeweils Durchsuchungsanordnungen vollzogen, wobei drei Verdächtige wegen des dringenden Tatverdachts des Suchtgifthandels festgenommen wurden. Ein 19-Jähriger wurde wegen des Verdachts der Beitragstäterschaft zum Suchtgifthandel zur Anzeige gebracht.
7_Die beiden 20-Jährigen und ein 24-Jähriger befinden sich derzeit in Untersuchungshaft. Gegen sämtliche weitere Beschuldigte wurde Anzeige auf freiem Fuß erstattet bzw. wurden diese aus der U-Haft entlassen.
Etwa 50 Endabnehmer aus dem Stadtgebiet von Linz konnten ausgeforscht und ebenfalls zur Anzeige gebracht werden.

 

Bezirk Vöcklabruck

Pkw-Lenker streifte 15-Jährige – Hinweise erbeten

Ein bislang unbekannter Pkw-Lenker fuhr am 7. Mai 2019 um 10:45 Uhr in Vöcklabruck, Bereich Wagrain, auf der Linzer Straße in Richtung Bahnhofstraße, als eine 15-jährige Schülerin aus dem Bezirk Gmunden in einer großen Gruppe von Schülern ebenfalls auf der Linzer Straße in Richtung Bahnhofstraße ging.
Beim Überholvorgang streifte der Unbekannte die 15-Jährige mit dem Pkw, wodurch das Mädchen leichte Verletzungen erlitt.
Bei dem fahrerflüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen dunkelrot lackierten Pkw mit Vöcklabrucker Kennzeichen VB-…. (näheres unbekannt).

Hinweise zum fahrerflüchtigen Lenker bitte an die Polizeiinspektion Vöcklabruck unter der TelNr. 059133 4160.

 

Bezirk Wels-Land

Frontalzusammenstoß – Mofalenker schwer verletzt

Am 7. Mai 2019 um 18:20 Uhr fuhr eine 29-Jährige aus dem Bezirk Wels-Land mit ihrem Pkw in Edt bei Lambach auf der Saagerstraße in Richtung Gunskirchen und kollidierte dabei frontal mit einem entgegenkommenden 15-jährigen Mofalenker, ebenfalls aus dem Bezirk Wels-Land. Der Bursch flog über den Pkw und kam in der dortigen Wiese zum Liegen. Er wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber Christophorus10 ins Klinikum Wels geflogen. Die 29-Jährige wurde durch die Rettung erstversorgt und unterzeichnete an Ort und Stelle einen Revers.

Missglücktes Umkehrmanöver – vier Verletze

Ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land fuhr am 7. Mai 2019 um 16:30 Uhr im Gemeindegebiet von Gunskirchen auf der B1 Richtung Lambach. Bei einer Bushaltestelle fuhr er nach rechts in die Haltestellenbucht und beabsichtigte auf der Bundesstraße umzukehren. Dabei schätzte er die Entfernung zum nachkommenden Pkw, gelenkt von einem 28-jährigen Kroaten aus Wels falsch ein. Dieser rammte mit relativ hoher Geschwindigkeit mit seiner rechten Seite das linke vordere Eck des umkehrenden Pkw. Der Welser und sein 21-jähriger Beifahrer, ebenfalls aus Wels, wurden ebenso wie der 22-Jährige und seine am Beifahrersitz mitfahrende Schwester unbestimmten Grades verletzt. Nach notärztlicher Erstversorgung wurden alle Beteiligten mit der Rettung ins Klinkum Wels gebracht. An den Pkw entstand schwerer Sachschaden bzw. Totalschaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.