Oberösterreich News 10.04.2019

Bezirk Freistadt

Mopedfahrer übersah Gegenverkehr

Ein 52-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt lenkte am 10. April 2019 um 17:34 Uhr seinen Linenbus auf der B 124 in Wartberg an der Aist in Richtung Linz. Zur gleichen Zeit fuhr ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt mit seinem Moped in die Gegenrichtung. An der Kreuzung mit der Hauptstraße bog der Jugendliche links ab, übersah den geradeausfahrenden Linienbus und touchierte diesen frontal. Der Mopedfahrer wurde von der Rettung erstversorgt und mit schweren Verletzungen vom Rettungshubschrauber C10 in den Med Campus III geflogen. Der Busfahrer und die Fahrgäste wurden nicht verletzt. Die B124 war für die Dauer von etwa 1 ½ Stunden nur einseitig befahrbar.

Suchtgiftaufgriff im Zuge von Schengenkontrollen

Am 7. April 2019 um 21:15 Uhr wurde im Zuge von Schengenkontrollen ein Pkw mit zwei Insassen, ein 29-Jähriger aus Linz und ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land, von einer Streife der Polizeiinspektion Leopoldschlag in Zwettl an der Rodl angehalten. Der 29-jährige Lenker aus Linz wies stark ausgeprägte Symptome einer Suchtmittelbeeinträchtigung auf. Während der Amtshandlung musste sich der Lenker mehrmals übergeben. Dabei war jedes Mal der Geruch von Marihuana in der Luft. Im Fahrzeug lag am Boden bei den Sitzplätzen der beiden Reste von Cannabis. Unter der Kleidung am Körper hatten die beiden größere Mengen an Cannabis versteckt. Bei der Einvernahme zeigten sich die Beschuldigten teilweise geständig. Bei einer anschließend durchgeführten Hausdurchsuchung an den Wohnadressen konnten jeweils Indoor Plantagen festgestellt werden. Insgesamt stellten die Beamten etwa 1,06 kg Marihuana, einen Teleskopschlagstock und verbotene Feuerwerksartikel sicher. Da der Amtsarzt die Fahruntauglichkeit des Lenkers diagnostizierte, wurde diesem der Führerschein vorläufig abgenommen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft- Linz, wurde der 29-Jährige in die JA- Linz eingeliefert. Der 21-Jährige wird auf freien Fuß angezeigt.

Meinungsverschiedenheit endete mit Faustschlägen

Am 8. April 2019 kurz vor 11 Uhr kam es in der Arbeiterkammer in Freistadt während eines Deutschkurses für Asylwerber zu einer zuerst verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 32-jährigen und einem 44-jährigen afghanischen Kursteilnehmer. In der Pause eskalierte die Situation und der 32-Jährige versetzte dem 44-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht. Daraufhin ging der 20-jährige Sohn des 44-Jährigen dazwischen und bekam vom 32-Jährigen auch einen Faustschlag in die Halsgegend versetzt. Die zwei Leichtverletzten wurden vom Hausarzt ambulant behandelt. Auslöser des Streites war eine Meinungsverschiedenheit hinsichtlich des Alkoholverbotes für Moslems.

Bezirk Grieskirchen

Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Ein 78–Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen lenkte am 10. April 2019 gegen 9 Uhr seinen Pkw auf der Affnanger Landesstraße L1180 in Richtung Wolfsegg. Beifahrerin war seine 79-jährige Ehefrau. Zur selben Zeit fuhr ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen mit seinem Pkw auf der Gaspoltshofener Landesstraße L520 in Richtung Haag am Hausruck. An der Kreuzung der beiden Straßen Gaspoltshofen fuhr der 78-Jährige ohne anzuhalten in die Kreuzung ein und stieß gegen das querende Fahrzeug des 23-Jährigen. Die 79-Jährige wurde schwer verletzt und nach der Erstversorgung durch den Notarzt, so wie die beiden anderen leicht verletzten Beteiligten mit der Rettung ins Klinikum Wels eingeliefert.

 

Stadt Steyr

Mädchen beim Einkaufen von Badezimmerkasten getroffen

Am 10. April 2019 um 16 Uhr besuchten ein 35-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten Land und eine 36-Jährige aus dem Bezirk Melk mit ihrer gemeinsamen 4-jährigen Tochter ein Möbelhaus in Steyr. Die drei befanden sich in der Badezimmerabteilung als die Eltern ein dumpfes Geräusch und das Schreien ihrer Tochter wahrnahmen. Unmittelbar daraufhin sahen sie, dass ein etwa 50 kg schwerer Badezimmerkasten umgekippt und auf das Mädchen gefallen war. Diese blutete leicht aus dem rechten Ohr. Sie wurde vom sofort verständigten Notarzt erstversorgt und mit der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landeskrankenhaus Steyr eingeliefert und dort stationär aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.