Oberösterreich News 17.02.2019

9-Jähriger stürzte am Krippenstein

Bezirk Gmunden

Ein 29-jähriger ungarischer Staatsbürger fuhr am 17. Februar 2019, gegen 11:50 Uhr mit seinem 9-jährigen Sohn in der Freeride Arena am Krippenstein in die Variante „Angeralm“ ein. Dabei rutschte der 9-Jährige im Bereich des sogenannten „Mistplatzes“ über eine ca. drei bis fünf 5 Meter hohe und vereiste Steilstufe hinunter und zog sich Gesichtsverletzungen unbestimmten Grades zu. Ein anwesender Bergretter des BRD Obertraun fuhr zu dem verletzten Kind ab und führte anschließend die Erste-Hilfe-Maßnahmen durch. Der Schifahrer wurde in weiterer Folge vom Team des Notarzthubschraubers C 6 aus Salzburg gerettet und ins Salzkammergutklinikum Bad Ischl geflogen. Sein unverletzter Vater fuhr gemeinsam mit dem Bergretter selbständig ins Tal.

 

Versuchter Raub in Linzer Altstadt

Stadt Linz

Eine Gruppe von acht bis zehn Personen südländischer Herkunft sprach am 17. Februar 2019, um 2:10 Uhr zwei Linzer, 16 und 17 Jahre alt, am „Hofberg“ in der Linzer Altstadt an bzw. forderte einer von ihnen vom 16-Jährgen Geld. Dieser weigerte sich woraufhin ihm sein Kontrahent einen Faustschlag gegen den Kopf versetzte. Anschließend liefen sie weg.
Der 16-Jährige erlitt durch den Faustschlag Verletzungen unbestimmten Grades, der Haupttäter wird wie folgt beschrieben:
Mann, ca. 20 bis 25 Jahre alt, muskulös, braune Augen, weißes T-Shirt mit länglichem Logo auf der Brust welches im Bereich der linken Schulter zerrissen war bzw. ein Loch hatte.
Zeugen des Vorfalles mögen sich beim Kriminalreferat des SPK Linz, Tel. 059133 45333, melden.

 

Lebensrettung aus Steyr-Fluss

Stadt Steyr

Ein 20-jähriger Oberösterreicher wurde am 17. Februar 2019, gegen 5 Uhr nach einem Sturz in die Steyr von Polizisten gerettet.
Nach einer Alarmauslösung bei einem Geldinstitut in Steyr fuhren mehrere Polizeistreifen zum Objekt. Dabei stellten sie im Geldinstitut eine Sachbeschädigung fest und Zeugen machten sie auf einen flüchtenden Mann aufmerksam. Ein Polizist folgte ihm zu Fuß und forderte ihn mehrmals zum Stehenbleiben auf. In weiterer Folge durchbrach der 20-Jährige einige Sträucher und stürzt dabei kopfüber in den hinter den Sträuchern befindlichen Steyr-Fluss. Er wurde von der Strömung mitgerissen und trieb bis zu einer Wehranlage ab. Zwei Polizisten entledigten sich ihrer Ausrüstung, stiegen ca. zwei Meter zum Fluss hinab und begaben sich zum 20-Jährigen, welchen sie zuvor in einer Entfernung von ca. zehn bis fünfzehn Meter schemenhaft festgestellt hatten. Der Mann, insbesondere sein Gesicht, war komplett unter Wasser, es ragten lediglich seine Schuhspitzen heraus. Die Polizisten zogen ihn hoch und stellten nach kurzer Zeit wieder vereinzelt eine Atmung fest. Sie brachten ihn an Land wo er erbrach und wieder regelmäßig zu Atmen begann.
An Land übernahmen dann die Kräfte der verständigten Rettung und in weitere Folge der Notarzt die Versorgung. Der 20-Jähriger wurde ins LKH Steyr eingeliefert.

 

16-Jähriger am Nachhauseweg ausgeraubt

Bezirk Freistadt

Drei unbekannte Männer sprachen am 17. Februar 2019, gegen 00:30 Uhr im Stadtgebiet von Freistadt im Bereich des Böhmer-Tores einen auf dem Nachhauseweg befindlichen 16-Jährigen aus dem Bezirk Freistadt an und fragten zuerst nach einer Zigarette. Dann forderten sie ihn auf, die Geldbörse heraus zu geben. Als sich das Opfer weigerte, hielt ein Täter den 16-Jährigen fest und der zweite durchsuchte ihn und entnahm aus seiner Geldbörse einige Ausweise. Danach schlug er ihm mit der Faust in Gesicht wodurch das Opfer stürzte. In weiterer Folge trat einer der unbekannten Männer noch mit dem Fuß gegen das Gesicht des Opferst und anschließend liefen alle drei davon.
Der 16-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades, er wurde im LKH Freistadt versorgt. Personsbeschreibungen:
Alle drei Täter sind zwischen 13 und 16 Jahren alt, zwischen 150 und 170 cm groß, und ausländischer Herkunft. Ein Mann war mit einer dunkelbraunen oder dunkelgrünen Softshelljacke und dunkler Hose bekleidet, der zweite mit einer dunkelblauen Jacke. Beide Männer hatten dunkle Haare, der dritte trug vermutlich eine schwarze Haube.
Etwaige Zeugen werden ersucht, sich bei der Polizei Freistadt, Tel. 059133 4300, zu melden.

 

Alkolenker verursacht Verkehrsunfall

Bezirk Steyr-Land

Ein 42-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land fuhr am 16. Februar 2019, um 22:20 Uhr mit seinem Pkw auf der auf der Kleinraminger Landesstraße von Maria Neustift kommend in Richtung Sulzbach. Dabei geriet er unmittelbar vor dem Ortsende Maria Neustift auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in den entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 54-Jährigen aus dem Bezirk Steyr-Land.
Beim Verkehrsunfall wurden der Lenker und die Lenkerin leicht verletzt, ein beim 42-Jähriger durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,28 Promille Blutalkoholgehalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.