Oberösterreich News 18.03.2019

Baumstämme rollten nach Unfall quer über Fahrbahn

Bezirk Wels-Land

Ein 23-jähriger Welser fuhr am 18. März 2019 gegen 15:50 Uhr mit einem mit Rundholz beladenen Lkw samt Anhänger auf der B138, Pyhrnpass Straße von Thalheim Richtung Sattledt. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Lkw im Gemeindegebiet von Steinhaus bei Wels ins Straßenbankett, wodurch sich der Anhänger aufschaukelte. Beim Versuch den Anhänger wieder abzufangen, kippte dieser zur Seite und die geladenen Baumstämme rollten quer über die Fahrbahn. Für die Dauer der Aufräumarbeiten wurde die B138 für ca. eine Stunde wechselseitig gesperrt.

 

Discogast von Unbekanntem schwer verletzt – Nachtrag

Bezirk Linz-Land

Ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land suchte am 18. März 2019 gegen 12 Uhr selbstständig die Polizeiinspektion Neuhofen/Krems auf und gestand aufgrund seines schlechten Gewissens die Tat vom 17. März 2019. Grund der Tat sei lediglich ein unabsichtlicher Schubser des 28-Jährigen gewesen, wodurch er sich provoziert fühlte und dadurch ein Streit zwischen den beiden entstand. Aus einer Reflexhandlung heraus schlug er mit einem Glas in der rechten Hand ins Gesicht des 28-Jährigen.

 

Lkw schleuderte gegen Leitschienenbogen

Landesverkehrsabteilung OÖ

Ein 20-Jähriger aus der Steiermark fuhr am 18. März 2019 gegen 5:50 Uhr mit einem Lkw auf dem rechten Fahrstreifen der A1 Westautobahn im Gemeindegebiet von Ansfelden Richtung Salzburg. Am Beifahrersitz befand sich 23-Jähriger, ebenfalls aus der Steiermark. Laut den Angaben des 20-Jährigen begann der Lkw aufgrund einer Windböe auf Höhe Ausfahrt Traun zu schlingern. Dabei kollidierte das Fahrzeug mit dem auf dem Verzögerungsstreifen fahrenden Pkw, gelenkt von einem 33-Jährigen aus dem Bezirk Linz-Land. Der Lkw berührte noch den Pkw eines polnischen Staatsangehörigen und schleuderte anschließend gegen den bei der Ausfahrt Traun angebrachten Leitschienenbogen. Die beiden Insassen des Lkw wurden dabei unbestimmten Grades verletzt und ins UKH Linz eingeliefert. Die Ausfahrt Traun war für die Dauer von einer Stunde gesperrt.

 

Mann nach Taxifahrt vermisst

Bezirk Steyr-Land

Der 44-jährige Roland Rußmann aus Wolfern war am Abend des 15. März 2019 mit zwei Arbeitskollegen in einem Lokal in Dietach, von wo sie gegen 1 Uhr mit einem Taxi nach Hause fuhren. Der letzte Kontakt zu dem 44-Jährigen war gegen 2 Uhr in Steyr auf der Haratzmüllerstraße auf Höhe des Imbissstandes „Würstelstrand“. Der Taxilenker musste sein Fahrzeug dort anhalten, um eine Reifenpanne zu begutachten. Dabei stieg Rußmann unbemerkt aus dem Taxi aus und entfernte sich. Als der Taxilenker ihn nicht mehr finden konnte, setzte er seine Fahrt fort. Am nächsten Tag gegen 9:45 Uhr erstattete seine Ehefrau Anzeige über die Abgängigkeit und es wurde eine Fahndung eingeleitet. Eine Handyortung wurde durchgeführt, welche ergab, dass das Handy des Abgängigen zuletzt kurz vor 2 Uhr bei dem an der Enns gelegenen Imbissstand eingeloggt war. Dort wurde dann auch seine Brille in der Böschung zur Enns gefunden. Daraufhin wurde der Uferbereich entlang des rechten Ennsufers bis zur Nordspange abgesucht. Die Suche wurde am 16. März 2019 gegen 19:30 Uhr erfolglos eingestellt.
Da ein Unfallgeschehen befürchtet wird, ersucht die Polizei Wolfern um Hinweise unter 059133 4157.
Roland Rußmann ist mit einer dunkelblauen Jacke, einer blauen Hose und dunklen „Tommy Hilfiger“ Schuhen bekleidet. Er ist etwa 185 cm groß und wiegt 93 kg. Er hat braune Augen und dunkle kurze Haare.

 

Sieben Führerscheinabnahmen und ein führerscheinloser Raser

Landesverkehrsabteilung OÖ

Am 14., vom 15. auf 16. und am 17. März 2019 wurde im Zentralraum (Linz, Linz-Land, Wels und Wels-Land) durch eine Streife der Landesverkehrsabteilung Zivilstreifendienst mit Schwerpunkt „Drogen im Straßenverkehr“ durchgeführt. Dabei wurden sechs Drogen- (positiv auf Kokain bzw. THC) und ein Alkolenker aus dem Verkehr gezogen. Allen Lenkern wurde der Führerschein abgenommen, sie waren zwischen 24 und 60 Jahre alt. Außerdem wurde in Marchtrenk ein führerscheinloser 24-Jähriger angehalten, welcher mit dem 230-PS-starkem Pkw seiner Mutter auf der Wiener Straße, B1, viel zu schnell unterwegs war. Er wurde in eíner 70er-Zone mit 110 km/h erwischt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.