Oberösterreich News 18.04.2019

Bezirk Gmunden

Internetbetrüger ausgeforscht

Ein damals 15-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden erwarb am 1. Jänner 2019 über eine Verkaufsplattform im Internet ein Mobiltelefon. Dazu überwies er nach dem Kontakt mit dem Anbieter 550 Euro auf das angegebene Konto. Nachdem der Jugendliche bis Anfang Februar 2019 weder das Mobiltelefon erhielt, noch den Kaufpreis rückerstattet bekam, erstattete er am 6. Februar 2019 Anzeige bei der Polizei. Aufgrund von umfangreichen Erhebungen konnten Polizisten der PI Vorchdorf einen 43-Jährigen aus Wels als Tatverdächtigen ausforschen. Dieser war bereits mehrfach wegen gleichartiger Betrugshandlungen vorbestraft.

Tätliche Auseinandersetzung in Gmunden – Nachtrag

Aufgrund des Zeugenaufrufes vom 14. April 2019 meldete sich nun eine 52-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land, die Zeugin der Tat war. Der 21-Jährige soll zuerst mit dem Pkw auf den 19-Jährigen zugefahren und ihn dann mit einem Messer leicht verletzt haben. Die Zeugin bestätigte großteils die Aussagen des 19-Jährigen, weshalb von der Staatsanwaltschaft Wels eine Festnahmeanordnung erlassen wurde. Gegen die vom Beschuldigten genannten Zeugen wurde Anzeige wegen Falscher Beweisaussage erstattet. Der 21-Jährige wurde am 17. April 2019 um 14 Uhr in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Ursprüngliche Meldung vom 14.04.2019: Am 9. April 2019 gegen 22 Uhr kam es in Gmunden in der Nähe des Kindergartens Schörihub zwischen einem 19-jährigen Rumänen und einem 21-jährigen Serben, beide aus Gmunden, zu einer tätlichen Auseinandersetzung bei der ein Messer im Spiel gewesen sein könnte. Im Zuge des Streites soll der Serbe auch mit seinem Pkw auf das Opfer losgefahren sein, dieses erlitt leichte Verletzungen.
Den Vorfall soll eine Dame mit einem Hund, nähere Beschreibung ist keine bekannt, beobachtet haben. Da der Sachverhalt unklar ist, wird diese Dame ersucht, sich bei der Polizeiinspektion Gmunden, Tel. +43 59133 4100, zu melden.

 

Bezirk Linz-Land

Dieb flüchtete nach Rangelei mit Hausbewohner

Ein bislang unbekannter Täter schlich sich am 18. April 2019 gegen 10:50 Uhr durch eine offen stehende Garage in ein Wohnhaus in Niederneukirchen ein. Der Mann durchsuchte in der Folge das Schlafzimmer im ersten Stock. Dabei wurde er von der 62-jährigen Hausbewohnerin auf frischer Tat erwischt. Der Unbekannte versuchte durch den Keller zu flüchten, wurde dabei aber vom 69-jährigen Hausbewohner festgehalten. Nach einer kurzen Rangelei konnte sich der Täter befreien und dann Richtung Ortsmitte davonlaufen. Bei der Rangelei verlor der Täter aber seine Kappe. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Nahbereich verlief leider negativ. Der Täter erbeutete Schmuck im Gesamtwert von bislang noch unbekannter Höhe.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 30 Jahre alt, 165 cm groß, schlank, glatt rasiert, bekleidet mit dunkler Hose und dunklem Kapuzenpullover, er trug einen Gürtel mit einer Kellnerbrieftasche und sprach gebrochenes Deutsch.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Sankt Florian unter 059133/4142.

 

Stadt Linz

Geisterfahrer auf A7 war alkoholisiert

Landesverkehrsabteilung OÖ: Am 18. April 2019 gegen 3:30 Uhr gingen bei der Polizei gleich mehrere Anzeigen ein, dass auf der A7 Mühlkreisautobahn zwischen dem Knoten Linz und dem Tunnel Bindermichl ein Geisterfahrer unterwegs sei. Kurze Zeit darauf wurde gemeldet, dass der Geisterfahrer vor dem Tunnel Bindermichl gewendet habe und nun wieder stadtauswärts fahre. Der 19-jährige Lenker aus dem Bezirk Steyr-Land konnte in Ansfelden gestoppt und kontrolliert werden. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,10 Promille. Ihm wurde der Führerschein abgenommen und er wird bei der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land angezeigt. Die A7 war in beide Fahrtrichtungen auf Höhe Tunnel Bindermichl zwischen 3:26 Uhr und 3:36 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Jugendlicher schoss mit Gaspistole in die Luft

Ein Zeuge verständigte am 17. April 2019 gegen 19 Uhr über den Notruf die Polizei und gab an, dass eine Gruppe von vier Jugendlichen in der Böhmerwaldstraße unterwegs sei. Einer davon soll mit einer Pistole hantieren und vier Mal in die Luft geschossen haben. Aufgrund einer passenden Personsbeschreibung konnte ein 17-Jähriger aus Linz an der Bushaltestellte Goethekreuzung angetroffen werden. Bei der Personsdurchsuchung konnte im Hosenbund eine Gaspistole vorgefunden und sichergestellt werden. Gegen den 17-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

 

Bezirk Perg

Vier Verletzte bei Unfall auf B3

Ein 64-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land war am 18. April 2019 gegen 9:10 Uhr gemeinsam mit seiner 62-jährigen Ehefrau auf der Donaustraße, B3, Richtung Perg unterwegs. Bei der Abfahrt Perg-Süd wollte er abfahren bzw. nach links abbiegen. Dabei dürfte er einen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 47-Jährigen aus dem Bezirk Freistadt, übersehen haben und es kam zu einem Zusammenstoß. Bei der 47-Jährigen befand sich auch noch der elfjährige Sohn im Auto. Alle vier Unfallbeteiligten wurden unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Unfallkrankenhaus nach Linz gebracht.

 

Bezirk Schärding

Alkolenker verursachte Unfall mit fremdem Traktor

Ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Schärding war am 18. April 2019 kurz nach Mitternacht auf dem Nachhauseweg von einer Gaststätte. Dabei nahm er in Waldkirchen am Wesen einen Traktor, der unversperrt und mit einem angesteckten Zündschlüssel in einer Garage stand, in Betrieb und fuhr damit durch das Ortsgebiet Richtung Wesenufer. Nach einer Fahrt von etwa zwei Kilometern kam die schwere Zugmaschine in einem Waldstück rechts von der Fahrbahn ab, durchstieß die Leitschiene und knickte mehrere Bäume ab. Bei einem Anprall gegen einen starken Baum kam der Traktor zum Stillstand und der 27-Jährige wurde aus der Fahrerkabine geschleudert. Der 27-Jährige, der keinen Führerschein besitzt, hatte Glück und wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. Eine ärztliche Hilfe lehnte er ab. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 1,06 Promille. Der Mann wird sowohl bei der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis als auch bei der Bezirkshauptmannschaft Schärding angezeigt.

Pensionistin bei Unfall verletzt

Eine 77-Jährige aus dem Bezirk Schärding fuhr mit ihrem Pkw am 17. April 2019 gegen 20:30 Uhr auf dem Güterweg Sachsenberg, Gemeinde Wernstein am Inn, Richtung Kreuzung mit der Schärdinger Straße, L506. Beim Einbiegen in die L506 dürfte die Pensionistin einen von links kommenden Pkw, gelenkt von einem 52-Jährigen aus dem Bezirk Ried im Innkreis, übersehen haben und es kam zu einem Zusammenstoß. Die 77-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus Schärding eingeliefert.

 

Stadt Wels

Drogendealer festgenommen

Am 16. April 2019 gegen 13 Uhr verständigte eine anonyme Anruferin die Polizei, dass ein Mann in einem Lokal in der Almgasse Drogen verkaufe. Daraufhin begab sich eine Streife der Polizeiinspektion Innere Stadt dorthin. Aufgrund einer passenden Personsbeschreibung konnte im Gastgarten ein Verdächtiger, ein 65-jähriger kroatischer Staatsbürger aus Linz, angetroffen werden. Während der Personsdurchsuchung zog der Mann plötzlich eine schwarze Pistole und wollte in Richtung der Beamten hochzielen. Die Polizisten konnten dem Mann aber die Waffe rasch entreißen. Dabei handelte es sich um eine geladene Schreckschusspistole. Im Zuge der weiteren Personsdurchsuchung wurden sechs Kugeln, vermutlich mit Kokain, und knapp 2000 Euro Bargeld vorgefunden und sichergestellt. Bei einer angeordneten Hausdurchsuchung konnte braunes Pulver und vermutlich Cannabisharz sichergestellt werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wels wurde der 65-Jährige in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.