Oberösterreich News 20.01.2019

Erfolgreiche Suchaktion nach 79 jähriger

Bezirk Braunau am Inn

Am 20. Jänner 2019 gegen 13:20 Uhr erstattete eine 61-Jährige aus Helpfau-Uttendorf bei der Polizeiinspektion Braunau am Inn Anzeige, dass ihre 79-jährige unter Demenz leidende Mutter vor etwa 20 Minuten das gemeinsame Wohnhaus unbemerkt verlassen habe und eine Suche in der näheren Umgebung negativ verlaufen sei. Nach Rücksprache mit dem Journaldienst der Bezirkshauptmannschaft Braunau am Inn wurde von der Polizeiinspektion Mauerkirchen eine Suchaktion eingeleitet. An dieser waren neben den eingesetzten Polizeibeamten inklusive Hundeführern die Feuerwehren Uttendorf, Freihub und Reith mit 50 Mann und 6 Fahrzeugen, die Suchhundebrigade mit 8 Hunden und 10 Helfern, die Rettungshundebrigade mit 8 Hunden und 5 Helfern sowie das Rote Kreuz mit 20 Mann beteiligt. Die 79-Jährige konnte um 16:20 Uhr in der Bernhoferstraße in einem Pkw sitzend aufgefunden werden. Sie befand sich in einem körperlich guten Zustand, wurde aber zur Sicherheit in das Krankenhaus Braunau am Inn eingeliefert.

17-Jähriger bedrohte und bespuckte Polizisten

Bezirk Gmunden

Nach einer Auseinandersetzung mit dem Sicherheitspersonal trat ein 17-Jähriger aus Bad Wimsbach am 19. Jänner 2019 gegen 23:10 Uhr bei der Eingangstüre eines Lokals in Vorchdorf die Verglasung ein. Außerdem verletzte er einen Mitarbeiter am Kopf. Beim Eintreffen mussten die Polizisten die Kontrahenten trennen. Während der gesamten Amtshandlung verhielt sich der 17-Jährige gegenüber den Beamten äußerst aggressiv und spuckte diese auch mehrmals an. Außerdem drohte er den Polizisten mit dem Umbringen. Da der Jugendliche sein Verhalten trotz mehrerer Abmahnungen nicht einstellte, wurde er letztendlich festgenommen. Sein aggressives Verhalten stellte er dennoch nicht ein. Er trat und schlug immer wieder gegen die Beamten als auch gegen das Dienstauto. Ein durchgeführter Alkovortest ergab einen Wert von 2,10 Promille. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wels am 20. Jänner 2019 um 15 Uhr wird der 17-Jährige auf freiem Fuß angezeigt. Die Festnahme wurde umgehend beendet.

 

Firmenhalle geriet in Brand

Bezirk Ried im Innkreis

Eine Fußgängerin bemerkte am 19. Jänner 2019 gegen 22:45 Uhr, dass bei einer Firma in Mettmach ein Brand ausgebrochen war und alarmierte sofort per Notruf die Einsatzkräfte. Aus unbekannter Ursache geriet ein Teil der Produktionshalle in Brand.

Beim Eintreffen am Einsatzort wurde bei der ersten Lageerkundung durch den Einsatzleiter ein Brand im Dach- bzw. Zwischendeckenbereich einer Lagerhalle festgestellt, teile des Daches waren dabei bereits eingestürzt.

Da keine Personen in Gefahr waren wurde unverzüglich mit einer Umfassenden Brandbekämpfung über einen Aussen- sowie Innenangriff mit schwerem Atemschutz begonnen.

Die vier Feuerwehren konnten das Feuer an der Dachkonstruktion der Halle löschen. Der Schaden dürfte mehr als 100.000 Euro betragen. Die Brandursache ist bislang noch unbekannt.

 

Achtjährige bei Skiunfall verletzt

Bezirk Rohrbach

Eine Achtjährige aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 20. Jänner 2019 gegen 14:20 Uhr im Skigebiet Hochficht auf der sogenannten „Schwarzenbergabfahrt“. Als die Schülerin am linken Pistenrand ohne Fremdverschulden zu Sturz kam, konnte ein 15-Jähriger nachkommender Skifahrer aus dem Bezirk Rohrbach nicht mehr ausweichen und erwischte das Mädchen mit seinen Skiern am rechten Knie. Die Achtjährige erlitt eine tiefe Schnittwunde und wurde mit der Rettung in das Landeskrankenhaus Rohrbach eingeliefert.

 

Wohnung geriet in Brand

Bezirk Vöcklabruck

Aus bislang noch unbekannter Ursache geriet am 20. Jänner 2019 gegen 11 Uhr eine Wohnung am Stadtplatz in Schwanenstadt in Brand. Eine 20-Jährige bemerkte das Feuer und konnte sich und die weiteren Bewohner des 2. Obergeschoßes ins Freie retten. Beim Eintreffen der Polizeistreife kam bereits starker Rauch aus mehreren Fenstern im 2. Obergeschoß, daher musste die Feuerwehr Schwanenstadt mit Atemschutz in das Gebäude vordringen. Der Hausbesitzer, welcher mit seiner Familie im ersten Obergeschoß wohnt, versuchte noch den Brand mit dem Feuerlöscher unter Kontrolle zu bringen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste er allerdings rasch abbrechen. Zwei Damen wurden mit einer Rauchgasvergiftung in das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck eingeliefert.

 

Couragierte Männer stoppten Alkolenker

Landesverkehrsabteilung OÖ

Ein 48-jähriger rumänischer Staatsbürger lenkte seinen Pkw am 20. Jänner 2019 gegen 12 Uhr auf der A8 Innkreisautobahn Richtung Graz. Hinter ihm war ein 34-Jähriger aus dem Bezirk Gänserndorf (NÖ) gemeinsam mit einem 27-Jährigen aus Wien unterwegs. Ihnen fiel die unsichere Fahrweise des 48-Jährigen auf. Als der Rumäne bei der Raststation Aistersheim von der Autobahn abfuhr, folgten ihm die beiden. Zunächst glaubten sie, dass der 48-Jährige gesundheitliche Probleme haben könnte. Rasch bemerkten sie allerdings starken Alkoholgeruch. Sofort verständigten sie die Polizei. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,46 Promille. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein abgenommen. Der 48-Jährige gab an, dass er am Vortag relativ viel getrunken habe, außerdem habe er heute vor Fahrtantritt noch zwei Bier getrunken.

 

Polizisten setzten Rettungskette in Gang

Landesverkehrsabteilung OÖ

Eine Streife der Autobahnpolizeiinspektion Wels bemerkte am 20. Jänner 2019 gegen 10 Uhr bei einer Raststation in Aistersheim eine Frau, die durch Winken auf sich aufmerksam machte. Rasch war den Polizisten klar, dass die Frau dringend ärztliche Hilfe benötige. Im Bereich des Lkw der 39-jährigen Serbin stellten die Beamten Erbrochenes befand. Die Frau war ziemlich blass und klagte über Juckreiz an den Armen und Beinen, vermutlich ausgelöst durch eine allergische Reaktion. Daraufhin setzten die Polizisten die Rettungskette in Gang. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde die Frau in das Klinikum Grieskirchen eingeliefert.

 

Straßensperre wird aufgehoben

Bezirk Gmunden

Wegen Lawinengefahr war die Langbathsee-Straße, L1297, in Ebensee am Traunsee ab der Talstation Feuerkogelseilbahn bis zum Langbathsee seit einigen Wochen gesperrt. Die Sperre wird heute um 9 Uhr wieder aufgehoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.