Oberösterreich News 20.04.2019

Bezirk Gmunden

Vier verletzte Personen nach Verkehrsunfall

Ein 45-jähriger Mann aus dem Bezirk Gmunden fuhr am 20. April 2019 gegen 12:05 Uhr mit seinem Pkw aus einer Grundstückseinfahrt in Vorchdorf auf die Eberstalzeller Landesstraße und wollte in der Folge links Richtung Eberstalzell weiterfahren. Dabei dürfte er den von links kommenden Pkw, gelenkt von einem 20-jährigen Mann, ebenfalls aus dem Bezirk Gmunden, übersehen haben. Der 20-Jährige prallte mit seinem Fahrzeug links hinten gegen den Pkw des 45-Jährigen. Durch die Anprallswucht drehte sich der Pkw des 45-Jährigen um 180 Grad. Beide Lenker, als auch der 17-jährige Sohn des 45-Jährigen wurden leicht verletzt. Die 49-jährige Gattin des 45-Jährigen, die sich auf dem Beifahrersitz befand, wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber Martin 3 in das Klinikum Wels geflogen. Die drei leichtverletzten Personen wurden mit der Rettung ebenfalls in das Klinikum Wels gebracht.

 

Bezirk Kirchdorf an der Krems

Sattelzug fuhr auf Pkw auf

Ein 44-jähriger Mann aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems war am 20. April 2019 gegen 8:50 Uhr mit seinem Pkw auf der B138 von Kirchdorf an der Krems in Richtung Klaus an der Pyhrnbahn unterwegs. Im Gemeindegebiet Micheldorf, bei der Kreuzung mit der Gemeindestraße „Am Stein“, wollte der Mann mit seinem Fahrzeug links abbiegen, musste jedoch verkehrsbedingt anhalten. Der hinter dem Pkw fahrende 45-jährige Mann aus dem Bezirk Steyr-Land dürfte das zum Stillstand gekommene Fahrzeug des 44-Jährigen übersehen haben und fuhr mit seinem Sattelzug auf den Pkw auf. Durch den Anprall wurde der Pkw auf eine angrenzende Wiese geschleudert. Der 44-Jährige, als auch seine 43-jährige Beifahrerin wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Kirchdorf an der Krems eingeliefert. Der Lenker des Sattelzuges blieb unverletzt. Die B138 war für eine Stunde total gesperrt.

 

Bezirk Schärding

Tierquälerei

Ein bisher unbekannter Täter fügte am 20. April 2019 in den Vormittagsstunden einer Katze in Riedau eine Schussverletzung, vermutlich mit einem Luftdruckgewehr, zu. Das Haustier kam augenscheinlich verletzt nachhause und wurde beim Tierarzt in Ried notversorgt. Anschließend durfte die Besitzerin das Tier wieder mit nachhause nehmen. Die polizeilichen Erhebungen laufen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Riedau unter der Telefonnummer 059133 – 4275.

Fahrzeuglenker ignoriert Anhalteversuche der Polizei

Ein Verkehrsteilnehmer erstattete am 19. April 2019 gegen 22:00 Uhr bei der Polizei die Anzeige, dass ein offensichtlich betrunkener Fahrzeuglenker im Gemeindegebiet von Sankt Florian am Inn unterwegs sei. Die Polizisten konnten schließlich das Fahrzeug vorfinden und versuchten mehrmals es anzuhalten. Sämtliche Anhalteversuche ignorierte der Fahrzeuglenker. Im Ortsbereich Gopperding blieb der 40-jährige Lenker aus dem Bezirk Schärding schließlich stehen. Im Zuge der Lenker- und Fahrzeugkontrolle nahmen die Polizisten eindeutige Alkoholisierungsmerkmale wahr. Der Lenker verweigerte die Bekanntgabe seiner Personalien, weshalb er durch die Beamten festgenommen und zur Polizeiinspektion Schärding gebracht wurde. Nach Feststellung der Daten wurde die Festnahme wieder aufgehoben. Weiters stellten die Polizisten im Zuge der Erhebungen fest, dass sich der Lenker nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung befindet. Außerdem verweigerte der Mann den Alkomattest. Aufgrund mehrerer Beschädigungen am Fahrzeug des Mannes kann nicht ausgeschlossen werden, dass es zuvor zu einem Verkehrsunfall gekommen ist. Diesbezüglich sind die polizeilichen Erhebungen noch nicht abgeschlossen.

 

Bezirk Vöcklabruck

Alkoholisierte Lenkerin beging Fahrerflucht

Eine 55-jährige Frau aus dem Bezirk Vöcklabruck war am 19. April 2019 gegen 22:15 Uhr mit ihrem Pkw auf der Gemeindestraße Kaufing, Gemeinde Rüstdorf, unterwegs. Laut eigenen Angaben dürfte ihr das Mobiltelefon auf den Boden gefallen sein und als sie sich darum bückte, kam sie mit ihrem Fahrzeug rechts von der Straße ab. Die 55-Jährige fuhr in der Folge auf den Gehsteig auf und prallte in einen Betonsteher, als auch gegen ein eisernes Einfahrtstor. Anrainer konnten den Unfall hören, weshalb sie sich gleich zur Unfallstelle begaben. Die Lenkerin dürfte die Zeugen bemerkt haben, drehte daher beim Pkw das Licht ab und fuhr mit erheblichen Beschädigungen am Fahrzeug davon. Ein Anrainer verfolgte schließlich die 55-Jährige und konnte sie anhalten. Ein Alkomattest verlief positiv. Ein weiterer Mitfahrer im Fahrzeug der 55-Jährigen konnte aufgrund seiner starken Alkoholisierung zum Unfallhergang keine Angaben machen. Die Lenkerin wird angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.