Oberösterreich News 23.02.2019

Kollision von zwei Fahrzeugen

Bezirk Ried im Innkreis

Am 23. Februar 2019 gegen 14:20 Uhr war ein 63-jähriger Mann aus dem Bezirk Braunau am Inn mit seinem Pkw auf der Altheimer Straße B148 von Altheim in Richtung Ort im Innkreis unterwegs. Im Fahrzeug befanden sich noch sein 33-jähriger Schwiegersohn und seine 33-jährige Tochter, ebenfalls aus dem Bezirk Braunau am Inn. Zum selben Zeitpunkt lenkte eine 17-jährige Frau aus dem Bezirk Ried im Innkreis ihren Pkw auf dem Güterweg Moritz in Richtung Niederweilbach. Auf der Kreuzung mit der bevorrangten B148 kam es aus ungeklärter Ursache zur rechtwinkeligen Kollision der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurden beide Fahrzeuge in ein angrenzendes Feld geschleudert. Der 33-jährige Mitfahrer und die 17-jährige Frau wurden unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung mit der Rettung in das Krankenhaus Ried im Innkreis verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

 

Suchtgiftabnehmer ausgeforscht

Bezirk Linz-Land

Zu der bereits ergangenen Presseaussendung der Landespolizeidirektion (LPD) Oberösterreich vom 29. Jänner 2019, wonach die Polizei Traun einem 56-jährigen Mann regen Suchtgifthandel nachweisen konnte, konnte nun ein Abnehmer ausgeforscht werden. Der 42-jährige amtsbekannte Mann aus Linz, steht im Verdacht, im Oktober 2018 450 Gramm Cannabiskraut vom 56-jährigen Beschuldigten erworben und anschließend verkauft zu haben. Der 42-Jährige steht ebenfalls im Verdacht die Tochter des 56-Jährigen gefährlich bedroht zu haben, um diesen vor einer belastenden Aussage bei der Polizei abzuhalten. Die Staatsanwaltschaft Linz ordnete die Festnahme und die Durchsuchung der Wohnräume des 42-Jährigen an. Im Zuge der Durchsuchung konnten rund 41 Gramm Amphetamin, rund 6 Gramm Cannabiskraut und 0,7 Gramm Kokain sichergestellt werden. Der 42-Jährige zeigte sich teilgeständig und wurde anschließend in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

 

Fahrradfahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Bezirk Linz-Land

Eine Zeugin erstattete am 23. Februar 2019 gegen 8:10 Uhr bei der Polizei Traun die Anzeige, dass es zwischen zwei Männern im Bereich einer Tankstelle in Traun zu einer Auseinandersetzung gekommen sei. Als zwei Streifen der Polizei Traun bei der Tankstelle eintrafen, hatte einer der beiden Männer bereits die Flucht ergriffen. Aufgrund der Beschreibung des Zweitbeteiligten, konnte der Flüchtende kurze Zeit später von einer Streife im Nahbereich angetroffen werden. Der 27-jährige Mann aus dem Bezirk Linz-Land war mit dem Fahrrad in Fahrtrichtung Linz unterwegs. Bei der Nachfahrt hinter dem Mann stellten die Beamten eine auffällige Fahrweise fest, auch ignorierte er die Anhalteversuche der Polizei. Der Mann konnte schließlich in der Bäckerfeldstraße angehalten werden. Ein Alkotest, als auch ein Drogenschnelltest verliefen positiv. Bei der klinischen Untersuchung wurde die Fahruntauglichkeit festgestellt. Der Mann wird angezeigt.

 

Pkw prallt in verunfalltes Fahrzeug

Bezirk Gmunden

Ein 18-jähriger Mann aus dem Bezirk Gmunden war am 23. Februar 2019 gegen 05:45 Uhr mit seinem Pkw auf der Salzkammergut-Bundesstraße B145 von Bad Ischl in Richtung Gmunden unterwegs. Im Gemeindegebiet Ebensee dürfte der Mann mit seinem Pkw aus ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten sein und kam mit dem Fahrzeug quer auf der Richtungsfahrbahn nach Bad Ischl zum Stillstand. Der 18-Jährige stieg schließlich aus dem Fahrzeug aus. Unmittelbar darauf fuhr eine 55-jährige Frau ebenfalls aus dem Bezirk Gmunden mit ihrem Pkw in Richtung Bad Ischl. Die Frau dürfte das verunfallte Fahrzeug des 18-Jährigen auf ihrer Fahrbahn übersehen haben und prallte mit ihrem Fahrzeug dagegen. Durch den Zusammenstoß wurden der bereits auf der Fahrbahn befindliche 18-Jährige, als auch die 55-Jährige, unbestimmten Grades verletzt und in das Salzkammergut-Klinikum Bad Ischl eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Ein Alkotest verlief bei dem 18-Jährigen positiv.

 

Frontalkollision zweier Fahrzeuge

Bezirk Linz-Land

Ein 26-jähriger Mann aus dem Bezirk Linz-Land war am 22. Februar 2019 gegen 20:45 Uhr mit seinem Pkw auf der Leondingerstraße von St. Martin in Richtung Kreuzung mit der B1 unterwegs und wollte diese in gerader Richtung überqueren. Zur gleichen Zeit war ein 22-jähriger Mann aus Linz mit seinem Pkw auf der Haidfeldstraße von Doppel ebenfalls in Richtung Kreuzung mit der B1 unterwegs. In der Folge wollte der Mann nach links in Richtung Linz abbiegen. Laut den Angaben der beiden Männer, waren sie beide bei Grünlicht in die Kreuzung eingefahren. Unmittelbar im Kreuzungsbereich kam es zu einer Frontalkollision der beiden Fahrzeuge. Die beiden Lenker, als auch die beiden Mitfahrer des 22-Jährigen, ein 23-jähriger Mann aus Linz und eine 19-jährige Frau aus Linz, wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in den Med Campus III gebracht.

 

Koppenpass nach Lawinenabgang gesperrt

Bezirk Gmunden

Am Koppenpass in Obertraun ist am Freitagnachmittag ein Lawinenabgang glimpflich ausgegangen. Es wurde niemand verschüttet. Nun wurde der Pass der erst seit kurzem wieder offen war erneut  gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.