Oberösterreich News 25.02.2019

Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen

Bezirk Linz-Land

Ein 24-jähriger Mann aus Linz war am 25. Februar 2019 gegen 15:30 Uhr mit seinem Lkw auf der B1 von Traun in Richtung Linz unterwegs. Im Gemeindegebiet von Haid dürfte der Lenker übersehen haben, dass die Fahrzeugkolonne vor ihm zum Stillstand gekommen war. Trotz Notbremsung sowie Ablenken des Fahrzeuges nach rechts konnte der 24-Jährige ein Auffahren auf den vor ihm befindlichen Pkw, gelenkt von einem 29-jährigen Mann, aus dem Bezirk Linz-Land nicht mehr verhindern. Der Pkw wurde durch den Aufprall nach links auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs geschoben, unmittelbar vor den herannahenden Lkw eines 52-jährigen Mannes aus dem Bezirk Rohrbach. Dieser konnte trotz sofortiger Notbremsung nicht mehr rechtzeitig anhalten und kollidierte mit dem quer auf der Fahrbahn stehenden Pkw, der wiederrum durch den Aufprall rechts in den Straßengraben geschleudert wurde. Die Lenker blieben bei dem Verkehrsunfall unverletzt. Die Beifahrerin des 29-Jährigen, eine 24-jährige Frau aus dem Bezirk Linz-Land, wurde unbestimmten Grades verletzt und musste nach Erstversorgung durch Rettungskräfte und dem Notarzt mit dem Rettungshubschrauber in das UKH Linz geflogen werden.

 

Tödlicher Alpinunfall

Bezirk Gmunden

Ein 48-jähriger Mann aus dem Bezirk Steyr-Land stieg am Vormittag des 24. Februar 2019 auf den Traunstein auf. Beim Abstieg über den Mairalmsteig dürfte der Mann in einer Seehöhe von ca. 1.500 Meter auf der harten und vereisten Schneedecke mit den Steigeisen ausgerutscht und ca. 300 Höhenmeter über sehr steiles, teilweise felsdurchsetztes Gelände abgestürzt sein. Die Lebensgefährtin erstattete eine Abgängigkeitsanzeige. Das Ziel der Wanderung war ihr nicht bekannt, jedoch war der 40-Jährige des Öfteren am Traunstein. Die Polizei Gmunden konnte schließlich am Parkplatz in der Traunsteinstraße das Fahrzeug des Mannes vorfinden. Alpinpolizisten starteten schließlich gemeinsam mit dem Polizeihubschrauber und der Bergrettung Gmunden eine Suchaktion. Der Mann konnte in der Folge aufgefunden und geborgen werden.

 

Totalgefälschte Kennzeichen sichergestellt

Landesverkehrsabteilung Oberösterreich

Ein 44-jähriger albanischer Pkw-Lenker wurde am 25. Februar 2019 gegen 13 Uhr von Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Haid am Parkplatz Allhaming Nord einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Im Zuge der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass es sich bei dem am Fahrzeug montierten italienischen Kennzeichen um Totalfälschungen handelte. Die originalen Probefahrtkennzeichen befanden sich im Fahrzeug, waren jedoch bereits abgelaufen. Die Kennzeichen wurden sichergestellt und eine Sicherheitsleistung eingehoben. Der Mann wird bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

 

Pkw überschlug sich

Bezirk Grieskirchen

Ein 26-jähriger Mann aus Linz war am 25. Februar 2019 gegen 14 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der B 129 in Richtung Prambachkirchen unterwegs. Am Beifahrersitz befand sich sein 19-jähriger Kollege aus dem Bezirk Rohrbach. In Waizenkirchen, in einer leichten Linkskurve kam der Lenker aus ungeklärter Ursache mit den beiden rechten Rädern seines Fahrzeuges auf das rechte Fahrbahnbankett. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und überschlug sich in einem gegenüberliegenden Feld mehrmals. Die beiden Männer erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden mit der Rettung in das Klinikum Wels-Grieskirchen eingeliefert.

 

Pkw prallt gegen Lkw

Landesverkehrsabteilung Oberösterreich

Ein 20-jähriger Mann aus dem Bezirk Gmunden war am 24. Februar 2019 gegen 22 Uhr mit seinem Pkw im Gemeindegebiet von Vorchdorf, auf der Westautobahn A1, auf dem ersten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs. Aus unbekannter Ursache prallte der Mann gegen das Heck des vor ihm fahrenden Lkw, gelenkt von einem 24-jährigen Mann aus der Slowakei. Durch den Anprall touchierte der Lkw rechts die Leitschiene und kippte schließlich auf die Fahrerseite. Der Pkw des 20-Jährigen kam nach ca. 200 Meter auf dem linken Fahrstreifen entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Beide Lenker wurden unbestimmten Grades verletzt. Der 20-Jährige musste von der Feuerwehr mit Hilfe technischer Geräte aus dem Fahrzeug befreit werden. Nach Versorgung durch die Einsatzkräfte wurden die beiden Männer in das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck eingeliefert. Die Westautobahn A1 war im Bereich der Unfallstelle bis Mitternacht zur Gänze gesperrt. Eine Umleitung über die Abfahrt Eberstalzell wurde eingerichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.