Oberösterreich News 25.12.2018

Bezirk Vöcklabruck – Suchaktion endete glimpflich

Am 25. Dezember 2018 gegen 5:50 Uhr ließ sich ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden in Begleitung eines Bekannten mit dem Taxi von Vöcklabruck nach Attnang/Puchheim chauffieren. Während dieser Fahrt hielt das Taxi im Vornbuch genannten Ortsteil von Attnang/Puchheim an, wobei der 23-Jährige im angrenzenden Waldstück seine Notdurft verrichtete. Da dieser nach längerem Warten nicht mehr zum Taxi zurückkam, erstattete sein Begleiter Anzeige bei der Polizei. Da die sofort eingeleitete örtliche Fahndung mit den eingesetzten Polizeistreifen nicht erfolgreich war, wurde um 8:30 Uhr eine großangelegte Suchaktion gestartet. Eingesetzt waren dabei die OÖ Rettungshundebrigarde mit 14 Hunden, die Feuerwehr Puchheim mit 20 Mann, die örtlichen Polizeistreifen sowie der Polizeihubschrauber mit insgesamt 10 Beamten. Gegen 9:20 Uhr meldete sich der Abgängige bei einer Angehörigen und teilte mit, dass er im Ortsgebiet von Regau zu holen sei. Der Mann gab an sich im Wald verirrt und das Taxi nicht mehr gefunden zu haben. Er blieb unverletzt.

Stadt Linz – Nach Bankomatbehebung beraubt

Am 24. Dezember 2018 gegen 23:20 Uhr behob ein 42-Jähriger bei einem Bankomaten in der Linzer Schillerstraße Geld. Unmittelbar danach wurde er von 3-5 bislang unbekannten männlichen Personen zusammengeschlagen und des Bargeldes inklusive seiner Geldtasche beraubt. Die Täter, die das Opfer als „ausländische Männer“ beschrieb, flüchteten in Richtung Innenstadt. Die unmittelbar danach eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Das Opfer erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit der Rettung in den Med Campus III gebracht.

Bezirk Linz Land – Mehrere Verletzte bei Wohnhausbrand

Am 24. Dezember 2018 gegen 22:30 Uhr gerieten im Stiegenhaus eines Wohnhauses in Enns Kartonagen und in Plastiksäcken gelagertes Holz in Brand. Ein 41-jähriger Hausbewohner entdeckte den Brand und alarmierte die Einsatzkräfte. Dabei teilte er mit, dass sich im Haus noch mehrere Personen befinden würden, jedoch dieses wegen des starken Rauchs nicht verlassen könnten. Die Feuerwehr rettete eine gehunfähige 52-Jährige mit der Drehleiter. Die restlichen 5 Hausbewohner konnten, nachdem der Bereich rauchfrei gemacht wurde, über das Stiegenhaus befreit werden. Der gesamte Treppenraum und drei angrenzende Wohnungen wurden durch den Brand komplett verraucht. Die sechs Personen wurden durch das Rote Kreuz nach Erstuntersuchung des Notarztes in das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern gebracht. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Zwei der drei betroffenen Wohnungen sind derzeit nicht bewohnbar. Ersatzquartiere wurden durch den Bürgermeister bereitgestellt.

Stadt Linz – 5 Jugendliche nach Raubversuch festgenommen

Ein 15-Jähriger aus Linz wurde am 24. Dezember 2018 um 19:15 Uhr in Linz von 5 Jugendlichen überfallen. Diese umstellten ihn und drohten ihm Schläge an, sollte er ihnen seine Geldtasche nicht geben. Nachdem der 15-Jährige seine Geldtasche aushändigte und die Fünf bemerkten, dass er kein Geld bei sich hatte, ließen sie alles fallen und flüchteten durch einen Hofdurchgang. Etwa 10 Minuten später hielt eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Landhaus 5 Jugendliche in der Nähe des Tatortes an, auf die die Personenbeschreibung passte. Bei der Gegenüberstellung identifizierte der 15-Jährige die Jugendlichen eindeutig. Vier davon im Alter von 14 und 15 Jahren wurden daraufhin festgenommen, der Fünfte war erst 13 Jahre alt und wurde seinem Vater übergeben. Bei der ersten Befragung verweigerten die Beschuldigten ihre Angaben. Sie wurden ins Polizeianhaltezentrum Linz eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.