Oberösterreich News 26.01.2019

Fußgänger von Pkw erfasst

Bezirk Vöcklabruck

Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems fuhr am 26. Jänner 2019, gegen 17:15 Uhr mit seinem Pkw auf der B 135 im Ortsgebiet von Schwanenstadt in Richtung Rüstorf. Bei einem Kreisverkehr überquerte ein gänzlich dunkel gekleideter 74-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck die Fahrbahn. Er übersah offenbar den Pkw oder glaubte die Fahrbahn noch vor dessen Herannahen überqueren zu können, wurde von dem Fahrzeug erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde er mit Verletzungen unbestimmten Grades mit der Rettung in das Klinikum Wels eingeliefert.

 

Pkw landete bei Überschlag beinahe in der Donau

Bezirk Schärding

Ein 71-Jähriger aus Wien lenkte am 26. Jänner um 14:40 Uhr einen Pkw auf der Nibelungen Straße in Richtung Engelhartszell. Im Gemeindegebiet von Pyrawang kam er ohne ersichtlichen Grund links von der Fahrbahn ab. Dort durchbrach er ein massives Holzbalkengeländer, überschlug sich und stürzte über die stark abfallende Böschung. Kurz bevor das Fahrzeug in die Donau stürzte, wurde es von ein paar kleinen Bäumen gebremst. Aufgrund des Geländes gestaltete sich die Bergung äußerst schwierig. Die vier eingesetzten Feuerwehren waren mit 5 Fahrzeugen, 2 Booten und insgesamt 40 Mann im Einsatz. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen ins Klinikum Passau eingeliefert. Sein Hund konnte unverletzt geborgen und dem Bruder des Unfalllenkers übergeben werden.

 

Bei Forstarbeiten Gemeindegebiet von Gilgenberg von Baum getroffen

Bezirk Braunau am Inn

Am 26. Jänner 2019 war ein 48-Jähriger aus dem Bezirk Braunau am Inn im Wald seines Bruders im Gemeindegebiet von Gilgenberg mit Holzarbeiten beschäftigt. Um etwa 9 Uhr schnitt er eine Esche mit etwa 15 cm Durchmesser, welche verkeilt an einem anderen Baum lagerte, mit einer Motorsäge um. Dabei verabsäumte er es, beim Fallen des Baumes, rasch den Gefahrenbereich zu verlassen und wurde mit dem rechten Bein zwischen Baum und Boden eingeklemmt. Der Mann schnitt noch selbst den Baum im Bereich des Beines durch um sich aus der Zwangslage zu befreien. Der ebenfalls anwesende Bruder verständigte sofort die Rettungskräfte und leistete seinem Bruder Erste Hilfe. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der 48-Jährige mit schweren Beinverletzungen ins Krankenhaus Braunau gebracht.

 

Schwere Beinverletzungen bei Forstunfall  im Gemeindegebiet von Moosbach

Bezirk Braunau am Inn

Ein 61-Jähriger aus dem Bezirk Braunau am Inn war am 26. Jänner 2019 mit Arbeiten in seinem Wald im Gemeindegebiet von Moosbach beschäftigt. Gegen 8:30 Uhr schnitt der Mann mit einer Motorsäge eine etwa 20 Meter lange Fichte mit einem Durchmesser von 50cm um. Der Baum kam auf den Ästen zum Liegen, wobei sich der Stamm teilweise noch etwa einen Meter über dem Boden befand. Der 61-Jährige wollte deshalb zwei größere Äste wegschneiden, dabei kippte der Baumstamm jedoch zur Seite und in Richtung des Mannes. Daraufhin kam der Mann zu Sturz und mit seinen Füßen unter dem Stamm zum Liegen. Die ebenfalls anwesenden Familienmitglieder konnten ihn befreien und mit einem Pkw zur etwa 300 Meter entfernten Landesstraße bringen. Nach der Erstversorgung wurde der Forstarbeiter mit schweren Beinverletzungen in das Krankenhaus Braunau am Inn eingeliefert.

 

Pensionist erlitt bei Forstarbeiten St. Marienkirchen schwere Beinverletzung

Bezirk Eferding

Ein 79-jähriger aus dem Bezirk Eferding führte am 26. Jänner 2019 in St. Marienkirchen auf einem sehr steilen Waldstück mit zwei Bekannten Holzarbeiten durch. Ein etwa 3 Meter langer und 30cm dicker Eschenstamm hatte sich verkeilt. Die drei hoben diesen an, um ihn anschließend über den Baumstock zu heben. Auf dem steilen Gelände begann dann der Stamm zu rutschen und klemmte den rechten Fuß des Pensionisten zwischen Stamm und Stock ein. Dieser zog sich dabei einen offenen Bruch im Bereich des Sprunggelenkes zu. Die beiden anderen Beteiligten brachten den Mann mit ihrem Pick-Up zu einem nahe gelegenen landwirtschaftlichen Anwesen, wo er von Rettung und Notarzt erstversorgt und anschließend ins Klinikum Wels eingeliefert wurde.

 

Klärung mehrerer Sachbeschädigungen in Peuerbach

Bezirk Grieskirchen

Klärung mehrerer Sachbeschädigungen in Peuerbach

In der Nacht zum 30. Dezember 2018 ereigneten sich im Stadtgebiet von Peuerbach mehrere Beschädigungen aufgrund von Vandalismus. Unter anderem wurde der Autoanhänger einer ortsansässigen Firma umgeworfen, wodurch der Aufbau stark beschädigt wurde. Durch umfangreiche Ermittlungen konnten sechs Jugendliche aus dem Bezirk Grieskirchen im Alter zwischen 15 und 16 Jahren ausgeforscht. Im Zuge mehrere Einvernahmen legten diese schlussendlich ein Geständnis ab und wollen für den verursachten Schaden aufkommen.

 

Jugendlicher am Bahnhof festgenommen

Stadt Linz

Am 25. Jänner 2019 gegen 13 Uhr wurden Linzer Polizisten bei einer Bahnhofstreife von einem Zeugen angehalten, da er gerade beobachtete, wie ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land von 6-7 Personen bedrängt und bestohlen wurde. Bei der Fahndung nach den Tätern konnte einer der Beteiligten, ein 14-jähriger russischer Staatsbürger aus Linz, angetroffen werden. Aufgrund einer Festnahmeanordnung wurde er festgenommen und in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

 

Bursch während Unfallaufnahme von Pkw erfasst

Stadt Linz

Am 25. Jänner 2019 um 19:55 Uhr lenkte eine 57-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land ihren Pkw auf der Laskahofstraße in Richtung Landwiedstraße und wollte bei der Kreuzung mit der Salzburger Straße nach links abbiegen. Dabei übersah sie den aus Richtung Landwiedstraße kommenden geradeausfahrenden Pkw eines 73-Jährigen aus Linz. Durch den Zusammenstoß entstand an beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschaden. Die beiden Beteiligten wurden leicht verletzt. Bei der Frau wurde eine Alkoholisierung von 0,61mg/l festgestellt, ihr wurde der Führerschein abgenommen. Die stark befahrene Kreuzung wurde durch 4 Beamte geregelt. Noch während der Unfallaufnahme kam es um 20:29 Uhr zu einem zweiten Unfall. Dabei lenkte eine 69-Jährige aus Linz ihren Pkw auf der Salzburger Straße Richtung stadteinwärts. Zur selben Zeit überquerte ein 15-Jähriger aus Linz die Salzburger Straße auf einem Schutzweg. Dort wurde er vom Pkw der Dame erfasst und zu Boden geschleudert. Er erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde mit der Rettung in den Med Campus III eingeliefert. Die Salzburger Straße war anschließend bis 21 Uhr in Richtung stadteinwärts komplett gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.