Oberösterreich News 26.04.2019

Bezirk Eferding

Lkw-Lenker übersah Mopedfahrer

Ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Eferding lenkte am 26. April 2019 um 17:25 Uhr seinen Lkw auf der Hinzenbacher Gemeindestraße in Richtung Pupping. Zur gleichen Zeit fuhr ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Eferding mit seinem Mofa auf der Stroheimer Landesstraße in Richtung Stroheim. Bei der Kreuzung der beiden Straßen missachtete der 45-Jährige das Vorschriftszeichen „Halt“ und fuhr in gerader Richtung in die Kreuzung ein. Dabei übersah er das von rechts kommende Mofa und es kam zum rechtwinkeligen Zusammenstoß. Der Jugendliche wurde durch den Anprall auf die Motorhaube des Lkw geschleudert. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit Verletzungen unbestimmten Grades mit der Rettung in den Med Campus III eingeliefert.

Bezirk Gmunden

Alkolenker verursachte Verkehrsunfall

Eine 34-Jährige aus dem Bezirk Gmunden lenkte am 26. April 2019 gegen 17 Uhr ihren Pkw auf der B144 in Richtung Stadl Paura. Auf Höhe der Kreuzung mit der Straße „Auholz“ wollte sie nach links in diese einbiegen. Ein hinter ihr fahrender Pkw-Lenker verringerte ebenfalls seine Geschwindigkeit. Ein dahinter fahrender 36-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land setzte zu einem Überholmanöver an und touchierte dabei das Fahrzeug der 34-Jährigen beim Abbiegevorgang. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeuge in die angrenzende Wiese geschleudert. Die Frau sowie ihre auf dem Rücksitz befindliche 5-jährige Tochter und ein weiteres am Rücksitz mitfahrendes 5-jähriges Kind wurden mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Ein mit dem 36-jährigen Lenker durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,38 Promille

Bezirk Grieskirchen

Frontalzusammenstoß forderte Verletzte

Am 26. April 2019 gegen 8:15 Uhr ereignete sich auf der Innviertler Bundesstraße in Fahrtrichtung Grieskirchen bei Wallern an der Trattnach ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei dürfte, laut Zeugenaussagen, eine 54-Jährige aus Wels bei Kilometer 10,4 mehrere Fahrzeuge überholt haben und mit dem entgegenkommenden Pkw eines 75-Jährigen aus dem Bezirk Grieskirchen kollidiert sein. Bei dem Zusammenstoß wurden die beiden Unfalllenker in deren Fahrzeugen eingeklemmt. Sie wurden durch die Feuerwehr befreit und mit der Rettung und dem Hubschrauber in das Klinikum Wels eingeliefert. Die ebenfalls verletzte 63-jährige Beifahrerin des Mannes wurde in das Klinikum Wels gebracht. Die Personen erlitten teils schwere Verletzungen. Die B137 war zum Zwecke der Unfallaufnahme für etwa 2 Stunden gesperrt.

 

Landeskriminalamt OÖ

Erfolgreiche Zielfahndung – 44-jähriger Tscheche in Haft

Aufgrund eines Europäischen Haftbefehles vom Gericht Znojmo, Tschechien, wurden betreffend eines 44-jährigen tschechischen Staatsbürgers Zielfahndungstätigkeiten vom LKA Kärnten eingeleitet. Aufgrund deren Ermittlungen wurde bekannt, dass er sich in Oberösterreich aufhalten könnte.
Dem EU-Haftbefehl zufolge wurde der 44-Jährige im Jahre 2015 zu 16 Monaten Haft verurteilt und habe noch eine Reststrafe von zehn Monaten zu verbüßen.
Aufgrund der Hinweise vom LKA Kärnten wurden die Ermittlungen vom LKA OÖ übernommen und weitergeführt.
Im Zuge der Ermittlungen konnte der Aufenthaltsort von dem Tschechen im Bezirk Perg ausgeforscht werden. Am 25. April 2019 um 12:15 Uhr konnte dieser in Mauthausen festgenommen werden. Bei der Einvernahme gab der 44-Jährige an, dass er von dem Haftbefehl gewusst habe, jedoch habe er seinen Aufenthaltsort laufend gewechselt, um sich einer etwaigen Verhaftung zu entziehen. Er wurde in die Justizanstalt Linz zwecks Einleitung eines Auslieferungsverfahrens eingeliefert.

 

Bezirk Linz Land

Mit entwendeter Bankomatkarte Bordellbesuch bezahlt

Am 25. April 2019 um 20:30 Uhr entwendete ein 50-jähriger Rumäne die Bankomatkarte eines 76-Jährigen aus dem Bezirk Linz Land, für den er als 24 Stunden Personenbetreuer arbeitet, nahm anschließend den Pkw des Pensionisten unrechtmäßig in Gebrauch und fuhr davon. Der 50-Jährige verwendete dann die Bankomatkarte, um seinen Partyabend in einem Bordell im Bezirk Linz Land zu bezahlen. Auf der Rückseite der Bankomatkarte war ein Zettel mit dem PIN-Code befestigt. Nachdem der 76-Jährige bei der Polizeiinspektion St. Florian Anzeige erstattete und bereits Fahndungsmaßnahmen eingeleitet wurden, nahmen die Beamten telefonisch Kontakt zum Betreuer auf. Sie bewogen ihn dazu den Pkw wieder zurück zu bringen und zur PI St. Florian zu kommen. Dort wurde er einvernommen. Er wird auf freiem Fuß angezeigt.

 

Stadt Linz

Suchtgiftkontrollen: Zwei Dealer in Haft

Am 25. April 2019 in der Zeit zwischen 13 und 19 Uhr führten mehrere Beamte des Stadtpolizeikommandos Linz, des Landeskriminalamtes OÖ und ein Polizeidiensthundeführer im Stadtgebiet von Linz Suchtgift-Schwerpunktkontrollen durch. Dabei stellten die Beamten 20 g Cannabiskraut, mehrere Tabletten und Bargeld aus Suchtgiftgeschäften sicher. Insgesamt sieben Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz wurden erstattet und drei Nigerianer im Alter von 15, 27 und 38 Jahren wurden vorerst in das Polizeianhaltezentrum Linz eingeliefert. Alle drei zeigten sich geständig. Der 15-Jährige wurde nach dem Suchtmittelgesetz auf freiem Fuß angezeigt, die beiden anderen Nigerianer werden in die Justizanstalt Linz überstellt.

 

Bezirk Wels Land, Bezirk Steyr-Land, Stadt Steyr

Mehrere Baustellendiebstähle

In der Nacht von 25. Auf 26. April 2019 ereigneten sich in Oberösterreich mehrere Baustellendiebstähle. In Gunskirchen stahlen Unbekannte eine Putzmaschine von einer Baustelle einer in Bau befindlichen Wohnhausanlage. Die für Außen- und Innenputze verwendbare Maschine war mit Baustellengitter umschlossen. Dieses räumten die Unbekannten zuvor weg.
In Bad Hall brachen Unbekannte im selben Zeitraum mehrere Baustellencontainer an unterschiedlichen Orten auf und stahlen daraus hochwertiges Werkzeug und etwa 40 Kübel zu je 1000 Kilogramm Reibputz. Die Container wurden teilweise durch Aufzwängen, teilweise unter Zuhilfenahme von Schneidewerkzeug geöffnet. In Steyr brachen Unbekannte bei einer Baustelle drei Container mit einem Schneidewerkzeug auf und stahlen auch hier hochwertige Werkzeuge. Außerdem fehlten bei der Baustelle drei Schiebetruhen, welche sie vermutlich zum Abtransport des Diebesgutes verwendeten. Bei allen Tatorten fehlt bislang jede Spur zu möglichen Tätern.

 

Bezirk Vöcklabruck

Polizisten entdeckten verunfalltes Fahrzeug

Ein 25-Jähriger aus Wien fuhr am 25. April 2019 gegen 20:45 Uhr mit einem Pkw auf der Salzkammergut Bundesstraße in Richtung Gmunden. Bei Kilometer 17,880 versuchte er, laut eigenen Angaben, vermutlich einem Reh auszuweichen. Er kam daraufhin rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Straßenverkehrsschild. Danach stürzte das Fahrzeug über eine Böschung ins angrenzende Feld. Kurze Zeit später entdeckte die zufällig vorbeifahrende Streife der Polizeiinspektion Vöcklabruck den beschädigten Pkw im Feld. Die Beamten eilten zum Unfallfahrzeug, in welchem sich noch der Mann befand. Er war ansprechbar und klagte über Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt, wurde der Unfalllenker aus dem Pkw geborgen und mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.