Forderung nach Videoüberwachung in der Schulstraße in Schärding!

ÖVP will Videoüberwachung in der Schulstraße!

Da es im Bereich der Schulstraße trotz stärkerer Polizeipräsenz häufig zu massiven Belästigungen der Bevölkerung kommt und auch immer wieder strafrechtlich relevante Delikte anfallen, schlägt Bürgermeister Angerer (ÖVP) die Installierung einer Videoüberwachungsanlage vor.

„Die Stadtgemeinde steht laufend in Kontakt mit der zuständigen Bezirkshauptmannschaft und der Polizeiinspektion Schärding, da es im Bereich der Schulstraße häufig zu Belästigungen der Bevölkerung kommt. Trotz höherer Polizeipräsenz ist dieses Problem offenbar nicht so einfach in den Griff zu bekommen, und es fallen auch immer wieder strafrechtlich relevante Delikte in diesem Bereich an“, so Bürgermeister Angerer, der diesen untragbaren Umständen entschieden entgegen tritt.

„Ich habe im Stadtamt bereits die Anweisung erteilt die technische aber auch rechtliche Umsetzungsmöglichkeit einer Überwachung der Schulstraße mittels Videoaufzeichnung zu prüfen. Sobald mir hier Ergebnisse vorliegen werde ich das Gespräch mit den anderen Parteien suchen, da die endgültige Zuständigkeit über die Umsetzung beim Schärdinger Gemeinderat liegt“, teilt Bürgermeister Angerer mit, der gleichzeitig auch die Bezirkshauptmannschaft auffordert angezeigte Sachverhalte streng zu ahnden.

Fotos: Stadtgemeinde Schärding

2 Gedanken zu „Forderung nach Videoüberwachung in der Schulstraße in Schärding!

  • Die einfachste Lösung für die Stadt Schärding wär einfach ein platz für jugendliche wo sie sich treffen können um zu ,,Chillen‘‘. Meiner meinung nach gibt es viele abgelegenere plätze wo niemand wohnt, wo man dann einfach einen parkplatz oder sonst was hin macht für Jugendliche oder auch ältere die sich dann mit Autos oder auch mit Mopets hinstellen können und sich dort mit Freunde treffen.
    Es wird immer gegen Menschen aufgehusst wegen Lärmbelästigung oder sonstigens aber dass es jugendliche gibt die sich wo zusammenstellen und es da mal lauter wird gibt versteht keiner mehr! Aber leute das ist doch gut! Ich meine dass es da störrt wo jemand wohnt versteht man eh aber anstatt eine sinnvolle Lösung zu finden möchte der geehrte Herr Bürgermeister Kameras aufstellen oder man liest kommentare wie ,,Die Bistro Box solle weg‘‘ Schärding hat ber sonst nichts für jüngere einwohner!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.