Ostermontag in der Kurhauskirche

Die Feier des Osterfestes mit Pauken und Trompeten.

Am Ostermontag, den 22. April 2019 um 17.45 Uhr, wird die Liturgie in der Schärdinger Kurhauskirche mit typischer süddeutscher Barockmusik musikalisch gestaltet.

Anlässlich des 375. Geburtstags von Heinrich Ignaz Franz Biber kommt seine Missa Sancti Henrici zur Erstaufführung. Der Jahresregent Biber wurde 1644 in der nordböhmischen Stadt Wartenberg bei Reichenberg geboren. Ausgebildet u.a. in Wien, wurde der seit 1671 in Salzburg wirkende Musiker 1684 Salzburger Hofkapellmeister. Biber verstarb dort 1704.

Die am Ostermontag in der Schärdinger Kurhauskirche der Barmherzigen Brüder zu hörende Missa Sancti Henrici komponierte Biber 1696 für die Eintrittsfeierlichkeiten seiner Tochter in das Benediktinerinnenstift Nonnberg in Salzburg. Das Werk wurde zur Einkleidung beim Hochamt am 15. Juli 1696 uraufgeführt. Die solemne Messe ist konzipiert für 5 Solisten, 5stimmiger Chor, 2 Violinen, 3 Violen, Violoncello, Fagott, Violone & Orgel sowie 5 Trompeten und 3 Posauen. Zum Auszug erklingt ebenfalls von Heinrich Ignaz Franz Biber die selten zu hörende 7stimmige Sonata für 6 Trompeten, Pauken & Orgel.

Ausführende sind Solisten, Chor & Orchester der Cantorey, Orgel Wolfgang Esser-Skala, Leitung Johannes Dandler.

Fotos: Kurhaus Schärding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.