Polizei forscht Tankbetrüger aus

Bezirk Braunau am Inn

Aufgrund der guten Zusammenarbeit sowie des hervorragenden Informationsaustausches zwischen der Polizei Braunau am Inn und der Polizei Simbach konnte ein Tankbetrüger nun ausgeforscht werden.

Es handelt sich dabei um einen 19-jähriger Syrer aus Deutschland. Er wurde am 21. November 2018 gegen 11 Uhr durch eine Streife der Fahndungsgruppe Simbach auf der B 12 in Simbach am Inn gesehen und angehalten.

Polizisten aus Braunau am Inn kamen hinzu und konnten den Mann eindeutig identifizieren. Im Zeitraum zwischen dem 18. Oktober 2018 und dem 16. November 2018 fuhr er insgesamt sechs Mal zu drei unterschiedlichen Tankstellen im Gemeindegebiet von Braunau am Inn und beging Tankbetrügereien.

Um dabei nicht identifiziert werden zu können, trug der Beschuldigte eine Kappe und senkte sein Gesicht stets zum Boden. Weiters entfernte er bereits einige hundert Meter vor der Tankstelle die beiden Kennzeichentafeln. Trotz Betreten auf frischer Tat bei seinem letzten Tankbetrug durch das Tankstellenpersonal flüchtete er in unbekannte Richtung.

Im Zuge der Einvernahme zeigte er sich umfassend geständig. Der 19-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.