Rettungshundeprüfung nach der internationalen Prüfungsordnung

ÖHV-Rettungshundestaffel  Eberschwang – Training für Rettungshundeprüfung läuft auf Hochtouren

Nach den erfolgreich abgelegten  IBGH Prüfungen Anfang August ist bei der ÖHV-Rettungshundestaffel  Eberschwang keine Ruhe eingekehrt, ganz im Gegenteil  – das Training für die bevorstehende Rettungshundeprüfung nach der internationalen Prüfungsordnung  (IRO) läuft auf Hochtouren.

Vergangenes Wochenende nutzten die  Hundeführer zum intensiven Training.

Am Samstagvormittag stand die Gewandtheit auf dem Programm, am Nachmittag Anzeigeübungen, welche auf den jeweiligen Ausbildungsstand der Hunde abgestimmt  waren.

Am Sonntag konnte  nach der  Sommerpause endlich wieder das Training  im  „Märchenwald“ stattfinden. Bei  traumhafter Kulisse wurde ein sehr konstruktives Training mit besonderem Augenmerk auf die bevorstehende Prüfung absolviert.

Alle Hunde und Hundeführer waren top motiviert und freuen sich schon, ihr Können bei  der Prüfung  im Oktober zeigen zu können.

Auch der Malinoi Welpe  „Apollo“, welcher mit 4 Monaten der Youngster  im Rettungshundeteam ist machte seine Sache sehr gut, obwohl  dieser das erste Mal im Wald beim Training war, gab es für ihn keine Berührungsängste.

Dass die Rettungshundeführer nicht nur bei der Personensuche  gut ausgebildet sind, sondern auch beim Erste Hilfe leisten, konnten diese, nachdem eine Hundeführerin samt ihrem Hund in ein Erdwespen-Nest geraten war, unter Beweis stellen.  Hier zeigte sich, dass im Team der Zusammenhalt ganz großgeschrieben wird und nach der professionellen Versorgung der Wespenstiche das Hundeführerteam das Training, wenn auch  unter Schmerzen, fortsetzen konnte.

Noch mehr Bilder vom Trainingswochenende sind auf der Homepage vom ÖHV-Hundesportverein Eberschwang unter www.hundeschule-eberschwang.com zu sehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.