Schüler/innen nähten Herzkissen für Rieder Brustgesundheitszentrum

Schüler/innen nähten Herzkissen für Rieder Brustgesundheitszentrum

Foto: Schülerinnen und Schüler der 3b der Franzikanerinnen Mittelschule Ried und ihr Klassenvorstand Veronika Lang mit den Herzkissen. ©Franziskanerinnenschule

Die Patientinnen des Brustgesundheitszentrums am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried, einem Unternehmen der Vinzenz Gruppe, erhalten nach einer Brustkrebs-Operation ein „Herzkissen“ überreicht. Schüler/innen der Mittelschule der Franziskanerinnen in Ried nähten die Herzen, die von Herzen kommen.

Die Schülerinnen und Schüler der 3b Klasse der Mittelschule der Franziskanerinnen beteiligten sich mit ihrem Klassenvorstand Veronika Lang am Sozialprojekt „Herzen, die von Herzen kommen“. Im textilen Werkunterricht nähten sie „Herzpolster“ für Brustkrebspatientinnen und Brustkrebspatienten des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern Ried.

Die Kissen haben die Form eines Herzens mit verlängerten „Ohren“. Sie werden von Brustkrebspatientinnen und Brustkrebspatienten unter dem Arm getragen. „Die Kissen lindern Narbenschmerzen nach der Operation, da weniger Druck auf das betroffene Gewebe wirkt und dadurch der Lymphfluss nicht blockiert wird. Sie können auch im Liegen gut verwendet werden und schützen vor dem Druck des Gurts beim Autofahren,“ erklärt Pflegedirektorin Mag. Birgit Fritz, die die Herzpolster entgegennahm.

Foto: Pflegedirektorin Mag. Birgit Fritz, BScN ©Krankenhaus Barmhezige Schwestern Ried/Hirnschrodt

Auch der emotionale Aspekt ist dabei wichtig: Die Polster sind ein Geschenk, ein Symbol für Herzlichkeit und Menschlichkeit, für Hoffnung und Zuversicht. Sie sollen den betroffenen Frauen und Männern zeigen „Du bist nicht allein!“.

Im Vorjahr haben sich Schülerinnen und Schüler der Mittelschule 1 Brucknerstraße in Ried an der Aktion beteiligt und Herzkissen für das Brustgesundheitszentrum genäht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.