Schwerer Verkehrsunfall auf Hausruckstraße in Hohenzell

Bezirk Ried im Innkreis

Ein schwerer Verkehrsunfall forderte Donnerstagmittag in einem Kreuzungsbereich mit der Hausruckstraße in Hohenzell  einen Verletzten.

Eine 35-Jährige Frau aus dem Bezirk Ried im Innkreis lenkte am 11.Oktober.2018 gegen 11:35 Uhr ihren Pkw auf der B 143 Hausruck Straße im Gemeindegebiet von Hohenzell in Fahrtrichtung Eberschwang.

Ein 64-Jähriger Mann aus Salzburg querte die Bundesstraße von einer Gemeindestraße kommend trotz des Verkehrszeichens „Vorrang geben“ aus unbekannter Ursache. Im Kreuzungsbereich kollidierte er mit dem von rechts kommenden und sich im Vorrang befindlichen PKW der 35-Jährigen. Ihr Pkw prallte nach der Erstkollision gegen den dort befindlichen Wegweiser.

Der 64-Jährige wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt. Er wurde vom Notarzt erstversorgt und anschließend mit der Rettung ins Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert. Die 35-Jährige wurde leicht verletzt. Ein Alkomattest mit ihr verlief negativ. Ein Alkomattest mit dem schwer verletzten 64-Jährigen war aus medizinischen Gründen nicht möglich.

Die Feuerwehren Hohenzell und Eberschwang waren mit drei Fahrzeugen und 18 Mann im Einsatz, bargen die erheblich beschädigten Pkw und führten die Verkehrsregelung durch. Die B 143 Hausruck Straße war während des Einsatzes teilweise gesperrt.

 


Bildquelle: Matthias Lauber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.