Schwerer Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Bezirk Braunau

Am 16. November 2018 um 6:06 Uhr stießen in Braunau am Inn auf der B 148 ein 40-jähriger ungarischer Staatsangehöriger und ein 48-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen mit ihren Pkw frontal zusammen.

Beide Unfallbeteiligten wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt, in ihren Pkws eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr aus den Fahrzeugen befreit werden. Der 40-Jährige wurde von der Rettung ins Krankenhaus Braunau verbracht, der 48-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber ins UKH Salzburg überstellt.

Die Feuerwehren Braunau, Ranshofen und Haselbach waren mit 63 Mann im Einsatz. Aufgrund der Beschädigungen an den Fahrzeugen und der Unfallspuren
auf der Fahrbahn wird als Unfallursache von einem vorangegangenen Überholmanöver ausgegangen.

Da sich bei der Unfallaufnahme keine direkten Unfallzeugen mehr am Unfallort befanden, ist der genaue Unfallhergang noch nicht geklärt.

Zeugen des Unfalles werden ersucht, sich bei der Polizeiinspektion Braunau unter der TelNr 059133-4200 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.