Ungebremst in Kreuzung eingefahren und mit Klein-LKW zusammen gestoßen

Bezirk Braunau am Inn

Ein 31-Jähriger fuhr am 4. Oktober 2017, um 18:45 Uhr mit seinem Firmen-LKW von der L504 in die bevorrangte B156 ohne abzubremsen bzw. anzuhalten ein und stieß dabei mit einem Klein-LKW, gelenkt von einem 36-Jährigen, zusammen.

Durch die Wucht des Anpralles wurden beide Fahrzeuge von der Straße geschleudert, der Klein-LKW blieb auf der rechten Fahrzeugseite liegen.
Der 31-Jährige wurde an der Unfallstelle durch den Notarzt Braunau erstversorgt und dann mit dem Rettungshubschrauber C5 ins Landeskrankenhaus Salzburg geflogen. Der Zweitbeteiligte erlitt einen Bruch. Er und ein im Firmen-LKW mitfahrender 41-Jähriger wurden ins Krankenhaus Braunau eingeliefert.

Die Unfallstelle war bis 20 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Quelle: LPD OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.