„Routes of Reformation“

„Routes of Reformation“

Der „Weg des Buches“ beginnt in Schärding an der bayerischen Grenze und führt über das Salzkammergut, den Dachstein, die Kärntner Nockberge bis zur slowenisch-italienischen Grenze.

Dabei können Pilger auf alten Schmugglerpfaden die Religiosität der ehemaligen Protestanten erleben und einen unbekannten Teil der österreichischen Geschichte kennenlernen.

Der Kulturweg führt mit Österreich nun durch 7 Länder.

Auf der Strecke des „Weges des Buches“ können Sie sich noch immer den imposanten historischen Orten stellen und sich die Orte ansehen, an denen die ehemaligen Ketzer die verbotenen Lutherbibeln versteckten.

80 Sehenswürdigkeiten und 80 interessante Punkte die nicht nur die vielfältigen Aspekte der Reformation über nationale Grenzen hinweg, sondern auch Jahrhunderte von Geschichte können dabei besichtigt werden.

Die gesamte Strecke durch die verschiedene Regionen in den schönsten Landschaften Österreichs ist 500 km lang und ist in 29 Tagen zu bewältigen.

In der Familie der 34 Kulturrouten sind die „Routes of Reformation“ das jüngste Mitglied. Hervorgegangen sind die „Routes of Reformation“ aus einem von der EU geförderten Interreg-Projekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.