Wintersteiger als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert

Unter dem Motto „mehr Wahlfreiheit für arbeitende Eltern“ zeichnete Bundesministerin Christine Aschbacher am 28. Jänner 110 österreichische Unternehmen und Institutionen für ihr familienfreundliches Engagement aus – die Wintersteiger AG war das einzige Unternehmen aus dem Bezirk Ried.

Für die Auszeichnung mit dem staatlichen Gütezeichen unterzog sich Wintersteiger dem „Audit berufundfamilie“, bei dem bestehende familienfreundliche Maßnahmen evaluiert und der Bedarf an fehlender Unterstützung ermittelt wird. „Wir haben bereits viele Maßnahmen für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf eingeführt, wie z.B. eine mobile office-Regelung, Bildungsfreistellungen und Auszeiten. Unsere nächsten Schritte sind die Förderung der Kinderbetreuung und wir erhöhen die Möglichkeit der Arbeitszeitflexibilisierung in der Produktion“, berichtet Paul Scheran, Leitung Personalwesen.

„Mit einer Vielzahl von Einzelmaßnahmen wollen wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit bieten, Familie und Beruf bestmöglich unter einen Hut zu bringen. Wir sind überzeugt, dass erst die ganzheitliche Wahrnehmung unserer Belegschaft sowohl als Mitarbeiter als auch als Privatperson die bestmöglichen Synergieeffekte zu Tage bringt“, so Wintersteiger Vorstand Harold Kostka, zuständig für Personalagenden.

Überreichung des Zertifikats. Von links: Christine Aschbacher, Bundesministerin für Arbeit, Familie und Jugend, Paul Scheran und Harold Kostka
(Fotocredit: Harald Schlossko)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.