Bestandsausbau Ortsdurchfahrt Moosdorf auf der B156 Lamprechtshausener Straße

Bestandsausbau Ortsdurchfahrt Moosdorf auf der B156 Lamprechtshausener Straße / Bezirk Braunau am Inn

Eine der wichtigsten Verbindungen im Innviertel wird saniert und verkehrssicher gestaltet

Die B156 Lamprechtshausener Straße ist die Verbindung von Braunau nach Salzburg und stellt eine der wichtigsten Verkehrsverbindungen im Innviertel dar. Aufgrund des schlechten Straßenzustandes (Risse in der Asphaltdecke, geringe Fahrbahnbreiten) müssen dringend Sanierungsmaßnahmen stattfinden. Auch gibt es aktuell für den fußläufigen Verkehr keine sicheren Querungsmöglichkeiten. Die bestehende Straßenentwässerung ist in die Jahre gekommen und entspricht nicht mehr dem Stand der Technik. Deshalb werden mit den Baumaßnahmen folgende Ziele fokussiert:

  • Herstellung einer neuen, langlebigen Fahrbahn
  • Verbesserung von Befahrbarkeit, Sicherheit und Komfort
  • Herstellung einer neuen Straßenentwässerung inkl. Retentionsbecken
  • Erhaltung der wertvollen Straßeninfrastruktur
  • Erhöhung der Verkehrssicherheit für Fußgeher

Die Ortsdurchfahrt Moosdorf wird am Bestand saniert. Dazu wird die bestehende Straße bis zum Unterbauplanum abgetragen und anschließend die Trag- und Deckschichten neu aufgebaut. Im Zuge dieser Sanierungsmaßnahmen wird die bestehende Straßenentwässerung erneuert. Diese wird in Zukunft getrennt von Gelände- und Hauswässern in eigene Retentionsbecken abgeleitet. Um die Verkehrssicherheit für Fußgänger erhöhen zu können, werden neue Gehsteige und Querungshilfen errichtet. „Die gesamte Ortsdurchfahrt Moosdorf soll in den nächsten Jahren in mehreren Abschnitten saniert werden. Die Arbeiten sind bereits angelaufen und wurden in die frequenzärmere Sommerzeit gelegt, um so die Auswirkungen auf die Alltagsmobilität größtmöglich zu minimieren. Im September soll die Verkehrsfreigabe erfolgen. Parallel dazu laufen die Planungen für die weiteren Abschnitte der Ortsdurchfahrt“, so Landesrat für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner.

Geplante Verkehrsführung

Durchgehende Totalsperre mit großräumiger Umleitung:

B156 Richtung Braunau

Die Umleitung beginnt im Bundesland Salzburg.

Von Salzburg auf der B156 kommend, biegen Sie am Ende des Gemeindegebiets von Lamprechtshausen ins Gewerbegebiet Ehring rechts ab. Folgen der L207 Berndorfer Straße bis zur Fa. Guggenberger und biegen dort links ab in die L221 Michaelbeuern Straße (ab Landesgrenze: L1025), dieser folgen Sie bis Gietzing. Dort biegen Sie Richtung Feldkirchen links ab. In Feldkirchen biegen Sie in Richtung Moosdorf links ab und folgen der L1030 zurück zur B156.

B156 Richtung Salzburg

Die Umleitung beginnt beim Kreisverkehr Gundertshausen.

Von Braunau kommend, verlassen Sie den Kreisverkehr in Gundertshausen an der ersten Ausfahrt Richtung Ach-Burghausen. Sie folgen der L503 und biegen dann Richtung Ostermiething in die L504 links ab. Folgen Sie der L504 durch Geretsberg, Pimbach bis nach Franking. In der Ortsmitte biegen Sie Richtung Salzburg links ab und folgen der L1010 (ab Landesgrenze L228) zurück zur B156.

Anrainer sowie Ziel- & Quellverkehr können bis zur Baustelle zufahren.

Verkehrsdaten      

B156 Lamprechtshausener Straße bei km 35,250 im Erhebungsjahr 2020

DTVW           6. 555 KFZ/24h mit 14% Schwerverkehr

 

Daten & Fakten

Bezirk: Braunau am Inn

Gemeinde: Moosdorf

Bauloslänge: 200m

Gesamtkostenschätzung: Kalkuliert nach derzeitigem Stand: 730.000 Euro

Baubeginn:  12. Juli 2022

Verkehrsfreigabe (geplant):  geplant 11. September 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.