Bezirk Ried: Wohnhausbrand

Am 30. März 2020 gegen 1.30 Uhr brach aus bislang unbekannter Ursache im ebenerdig gelegenen Wohnzimmer einer 86-jährigen Pensionistin in Ried im Innkreis ein Brand aus, welcher infolge der starken Rauchentwicklung von den unmittelbaren Nachbarn bemerkt wurde.

Ein Betreten des Wohnhauses war zu diesem Zeitpunkt wegen der Brandintensität und der starken Rauchentwicklung jedoch nicht mehr möglich.

Die verständigte Feuerwehr der Stadt Ried im Innkreis traf bereits wenige Minuten nach der Alarmierung beim Brandobjekt ein und begann sofort mit der Personensuche und der Brandbekämpfung.

Im Bereich einer Sitzecke des in Vollbrand stehenden Wohnzimmers konnten von den Atemschutzgeräteträgern eine Person aufgefunden werden. Eine Identifizierung des Leichnams war aufgrund der Brandzerstörungen zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich.

Am Wohngebäude entstand erheblicher Sachschaden. Weitere Ermittlungen werden durchgeführt.

Fotos: FF Ried im Innkreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.