BÜRGERMEISTERWECHSEL IN VICHTENSTEIN

BÜRGERMEISTERWECHSEL IN VICHTENSTEIN

Bei der letzten Gemeinderatssitzung am 26. Juni stand auch die Nachwahl des Bürgermeisters auf der Tagesordnung. Bürgermeister Martin Friedl verabschiedete sich nach 17 Jahren erfolgreicher Bürgermeistertätigkeit in die Politikpension.

Mit 8 zu 4 Stimmen wurde der 37-jährige Andreas Moser vom Gemeinderat zu seinem Nachfolger gewählt.

Der scheidende Bürgermeister Martin Friedl bedanke sich in seiner letzten Gemeinderatssitzung bei allen Gemeinderatsmitgliedern und meinte: „Gemeinsam haben wir in der Vergangenheit viel weitergebracht und in gewohnter Kontinuität wird es auch in Zukunft weitergehen, davon bin ich überzeugt“. Er gratulierte seinem jungen Nachfolger zur Wahl und wünschte gleichzeitig viel Erfolg in der neuen Aufgabe. Viele Projekte konnten in der Amtszeit von Martin Friedl umgesetzt werden. Eine seiner größeren Aufgabe war der Neubau der Aufbahrungshalle. Zudem war Friedl viele Jahre mit Herzblut für Vichtensteins Tourismus tätig. Große Initiative musste er ergreifen, als der neue Kulturraum in der heutigen Form gebaut wurde. Für eine gute Gemeindeentwicklung bemühte er sich um Baugrunderschließung, neue Gemeindestraßen, Gehsteige sowie eine Erweiterung der Straßenbeleuchtung. Weiters konnte die Neugestaltung der Schlossstraße erfolgreich umgesetzt werden.

Am Ende der Gemeinderatssitzung bedankten sich beim scheidenden Bürgermeister Martin Friedl Vzbgm. Thomas Schmid, Gemeindevorstandsmitglied Franz Schardinger, Kulturausschussobmann Karl Heinz Dörr, Fraktionsobmann Konrad Berndl und Amtsleiter Martin Fesel für die gute Zusammenarbeit und seine tatkräftige Unterstützung. Sie wünschten ihm alles Gute in der Pension. Der neu gewählt Bürgermeister Andreas Moser bedankte sich abschließend für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und wünscht sich für die Zukunft eine gute Zusammenarbeit zum Wohle der Gemeinde Vichtenstein.

37-Jähriger Nachfolger übernimmt Bürgermeistersessel

Andreas Moser ist 37 Jahre alt und arbeitet als Justizwachebeamter in der Justizanstalt Suben. Er ist seit 2015 im Gemeinderat und in verschiedenen Ausschüssen tätig. In seiner Zeit als Gemeinderat hat sich Andreas Moser bereits dafür eingesetzt, in den ehemaligen Postamtsräumen im Gemeindehaus ein Hofladen zu eröffnen.  Dieser soll ab September 2020 landwirtschaftliche Produkte von bäuerlichen Direktvermarktern aus der Region anbieten und von Beschäftigten der Lebenshilfe OÖ, der Werkstätte Münzkirchen, betrieben werden. Der neue Ortschef von Vichtenstein wurde am  Montag, 29. Juni 2020 von Bezirkshauptmann Rudolf Greiner angelobt.

Bild: Maria Luger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.