Diebe rasch ausgeforscht

Bezirk Braunau am Inn

In den Morgenstunden des 12. November 2018 suchten reisende „Handwerker“ aus Deutschland unaufgefordert das Wohnhaus einer 76-jährigen Pensionistin in Handenberg auf und führten, unter Vorgabe von festgestellten Schäden an der Dachrinne, geringfügige Reparaturarbeiten durch.

Nach Beendigung der Arbeiten zahlte die Frau die vereinbarten 150 Euro. Einer der Männer, ein 32-jähriger rumänischer Staatsbürger, folgte der Frau noch in den Wohnraum und stahl ihr aus der geöffneten Brieftasche noch 100 Euro.

Anschließend fuhren die drei Arbeiter mit einem blauen Kleintransporter davon. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte das Fahrzeug gegen 12:30 Uhr in Franking festgestellt und angehalten werden.

Bei der Erstbefragung gaben die drei rumänischen Staatsangehörigen, 19, 24 und 32 Jahre alt, an, dass sie die 250 Euro für ihre Tätigkeiten in Handenberg erhalten haben. Der 32-jährige Haupttäter wurde zur Dienststelle zur Einvernahme mitgenommen. Dabei zeigte er sich zum Sachverhalt teilweise geständig.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 32-Jährige auf freiem Fuß angezeigt. Die 76-jährige Frau bekam ihre 250 Euro wieder zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.