„ICH WERDE ALLES GEBEN, WAS ICH GEBEN KANN“

Die Entscheidung fiel einstimmig – Franz Angerer tritt bei der nächsten Bürgermeisterwahl für die ÖVP Schärding an.

Foto: Stadtgemeinde Schärding

Die ÖVP-Fraktion und die Stadtpartei haben sich in geheimer Wahl einstimmig dafür ausgesprochen, dass Franz Angerer bei der nächsten Bürgermeisterwahl für die ÖVP Schärding antreten soll.

Er nehme die Wahl „gern an und danke für das Vertrauen“ so Angerer, der eingestand, dass er mit diesem „Ausmaß des Vertrauens (100 %) nicht gerechnet“ habe – das jedenfalls „eine starke Grundlage für eine gute gemeinsame Basis ist“.

„Man kann nur dann erfolgreich sein, wenn man geschlossen ist und zusammenhält. Diese Geschlossenheit und diesen Zusammenhalt innerhalb der ÖVP Schärding haben wir bewiesen. Wir wissen, dass wir gute Arbeit geleistet haben, und werden auch in der nächsten Zeit alles daransetzen, um die Schärdingerinnen und Schärdinger für die Fortsetzung unseres Weges zu gewinnen“, so Angerer.

Die Entscheidung hatte der Bürgermeister seinen Kollegen nicht schwer gemacht, denn, so Angerer in Bezug auf seine Wiederkandidatur bei der nächsten Bürgermeisterwahl: „Ihr könnt davon ausgehen, dass ich alles geben werde, was ich geben kann“. Er trete wieder als Spitzenkandidat an, denn er habe „Kraft, Ideen und Energien“, er opfere sich auch nicht, sondern tue es mit Begeisterung, unter der Voraussetzung, dass ich euer Vertrauen habe“. „Wir glauben an unseren Erfolg und werden nichts dem Zufall überlassen“ unterstrich Angerer, dass man in den letzten Jahren im „Konsens mit allen politischen Kräften vieles für Schärding erreicht hat“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.