Kurzmeldungen Oberösterreich 16.01.2018

Kurzmeldungen Oberösterreich 16.01.2018

Stadt Linz – Einbrecher festgenommen

Zeugen verständigten am 15. Jänner 2018 gegen 1:45 Uhr die Polizei, da sie einen Einbruch in einen Schnellimbiss in der Nähe des Linzer Hauptbahnhofes beobachten würden. Als die Polizisten eintrafen, fanden sie eine eingeschlagene Scheibe vor. Der Täter würde sich laut den Zeugen noch im Imbiss befinden. Die Sektorstreife Linz konnte schließlich den Mann, der sich in einem Kasten vor der Polizei versteckte, festnehmen. Bei dem 48-jährigen rumänischen Beschuldigten konnten mehrere Hundert Euro sichergestellt werden. Er wurde in das Polizeianhaltezentrum Linz eingeliefert.

 

Bezirk Perg – Erfolgreiche Suchaktion – Polizisten fanden Pensionisten

Ein 78-jähriger Pensionist aus Klam verließ am 15. Jänner 2018 gegen 17:30 Uhr seine Wohnung und teilte seinem Sohn mit, dass er eine Runde mit seinem Pkw drehen wolle. Da der Pensionist am darauffolgenden Tag, 16. Jänner 2018, um 4 Uhr noch immer nicht zuhause war, vermutete sein Sohn einen Verkehrsunfall und verständigte die Polizei über die Abgängigkeit seines Vaters. Die unmittelbar nach Bekanntwerden der Abgängigkeit durchgeführte Fahndung nach dem Pensionisten durch mehrere Polizeistreifen verlief vorerst negativ.
Der Abgängige konnte schließlich von einer Polizeistreife am 16. Jänner 2018 um 8 Uhr neben dem Güterweg Patzenhof in einem Feld in Saxen in seinem Pkw sitzend aufgefunden werden. Der 78-Jährige, der Verletzungen unbestimmten Grades erlitt, wurde nach erfolgter Erstbehandlung durch die Sanitäter des Roten Kreuzes ins Landesklinikum Amstetten verbracht.

 

Bezirk Rohrbach – Alkolenker stürzte über Böschung – zwei Verletzte

Ein 43-Jähriger aus Pfarrkirchen bog am 16. Jänner 2018 gegen 2:50 Uhr in Hofkirchen in alkoholbeeinträchtigtem Zustand mit seinem Pkw von der Niederkappelerstraße in die angrenzende Wiese ab. Nach ca. 50 Meter Fahrt stürzte er mit dem Pkw über eine etwa fünf Meter hohe Böschung, wobei sich das Fahrzeug überschlug und am Dach zu liegen kam.
Dabei wurde ein am Beifahrersitz mitfahrender 44-Jähriger aus Pfarrkirchen im Fahrzeug eingeklemmt und erheblich verletzt. Die Bergung des Eingeklemmten erfolgte von den Rettungskräften. Der Lenker erlitt Schnittverletzungen an den Händen. Ein im Heck mitfahrender 48-Jähriger, ebenfalls aus Pfarrkirchen, blieb unverletzt.
Die beiden Verletzten wurden nach notärztlicher Erstversorgung mit den Rettungen Hofkirchen und Lembach ins LKH Rohrbach eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Fahrzeugbergung erfolgte durch die FF Hofkirchen.

 

Stadt Linz – Versuchter Raub in Einkaufsmarkt

Ein amtsbekannter 18-Jähriger aus Ansfelden schlug am 15. Jänner 2018 in Linz-Kleinmünchen dem Geschäftsführer eines Einkaufsmarktes mit der Faust ins Gesicht und forderte Bargeld. Das leicht verletzte Opfer konnte zu Fuß flüchten.
Der Täter wurde unmittelbar nach der Tat in einem anderen Einkaufsmarkt in Kleinmünchen durch die einschreitenden Polizeibeamten festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum verbracht.

 

Bezirk Freistadt – Missglücktes Überholmanöver – zwei Schwerverletzte

Nach einem missglückten Überholmanöver auf der B 310 mussten am 15. Jänner 2018 zwei schwerverletzte Pkw-Lenkerinnen ins Krankenhaus eingeliefert werden.
Eine 41-Jährige aus Pisek (Tschechien) fuhr um 18:50 Uhr mit ihrem Pkw auf der Mühlviertlerstraße in Richtung Grenzübergang Wullowitz. Im Ortschaftsbereich von Kerschbaum, Gemeinde Rainbach im Mühlkreis, versuchte sie in einer langgezogenen Rechtskurve ein Sattel-Kfz zu überholen. Dabei stieß sie mit ihrem Fahrzeug gegen den entgegenkommenden Pkw einer 49-Jährigen aus Kirchschlag. Der Pkw der 41-Jährigen schleuderte gegen das Sattel-Kfz und kam schwer beschädigt links neben der Fahrbahn zum Stillstand. Der Pkw der 49-Jährigen überschlug sich und landete in der Wiese. Die 41-Jährige, die im Fahrzeug eingeklemmt wurde und die 49-Jährige erlitten schwere Verletzungen und wurden von der Rettung in das Landeskrankenhaus Freistadt eingeliefert. Die Feuerwehren Rainbach, Kerschbaum und Summerau waren im Einsatz.

 

Bezirk Braunau – Nachbar bemerkte Brand und schlug Alarm

Eine 68-jährige Pensionistin aus Friedburg zündete bereits am 11. Jänner 2018 nachmittags in einem Zimmer eine auf einem Tisch abgestellte Kerze an und verließ anschließend den Raum.
Gegen 15:30 Uhr bemerkte der Nachbar, welcher im gegenüberliegenden Wohnhaus zufällig aus dem Fenster sah, einen Feuerschein im Erdgeschoss des Hauses der Pensionistin. Ohne zu zögern lief er zum Nachbarhaus und teilte seine Wahrnehmung mit, worauf der 45-jährige Sohn der Hausbewohnerin sofort zu Hilfe kam und den Brand mit einem Feuerlöscher löschte. Im besagten Zimmer entstand erheblicher Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachverhalt wurde erst am 15. Jänner der Polizei angezeigt.

 

Quelle: LPD OÖ

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.