Kurzmeldungen Oberösterreich 28.02.2018

Kurzmeldungen Oberösterreich 28.02.2018

Bezirk Linz-LandÜberfall auf Bankfiliale 

Ein vorerst unbekannter Täter überfiel am 28. Februar 2018, um 11:25 Uhr, eine Bankfiliale in Kronstorf. Der Mann drohte der Angestellten mit einem Teleskopschlagstock und flüchtete in unbekannte Richtung.
Auf Grund intensiver Ermittlungen konnte ein 25-jähriger bosnischer Staatsangehöriger von Beamten des Einsatzkommandos Cobra am 28. Februar 2018, um 15:20 Uhr, nach mündlicher Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Steyr in seiner Wohnung in Kronstorf festgenommen werden. Bei der Festnahme konnten die Beute, die beim Überfall getragene Bekleidung und Maskierung, sowie die Tatwaffe (Teleskopschlagstock) sichergestellt werden.
Als Motiv nannte der Beschuldigte seine schlechte finanzielle Lage.

 

Stadt Linz – Tasche geraubt 

Ein bisher unbekannter Täter entriss am 28. Februar 2018, um 10:05 Uhr in der Freistädterstraße in Linz einem 85-jährigen Linzer seine Kunststofftasche und lief mit dieser davon.
Der Täter wird wie folgt beschrieben: Mann, ca. 40 bis 50 Jahre alt, ca. 190 cm groß, bekleidet mit einer dunkelgrünen Kapuzenjacke mit Pelzkragen, Dreitagesbart eher grau meliert und Brille.
Der Wert des Inhaltes der gestohlenen Tasche ist geringfügig. Zeugen des Vorfalles mögen sich bei der Polizeiinspektion Kaarstraße in Linz, Tel: 0 59133 4584, melden.

 

Landesverkehrsabteilung Oberösterreich – Pkw-Lenker prallte gegen Betonleitwand 

Ein 74-Jähriger aus Salzburg lenkte seinen Pkw am 28. Februar 2018 kurz vor 8 Uhr auf der A1 in Fahrtrichtung Wien. Aus bislang unbekannter Ursache kollidierte er im Gemeindegebiet von Vorchdorf mit der Betonleitwand, wodurch der Pkw nach rechts schleuderte, rechts von der Fahrbahn abkam und nach einer weiteren Kollision mit einem Hinweisschild sowie einem Leitpflock im Straßengraben am Fahrzeugdach liegend zum Stillstand kam. Der 74-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Aufräum- und Bergungsarbeiten dauerten bis 8:55 Uhr. Der Verkehr wurde in dieser Zeit über den zweiten Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

 

Bezirk Schärding – Pensionist erlitt Rauchgasvergiftung

Im Heizraum eines Einfamilienhauses in Andorf kam es am 27. Februar 2017 gegen 20 Uhr zu einer Verpuffung in der Heizanlage. Auslöser dürfte vermutlich eine verstopfte Kondenswasserleitung gewesen sein. Dadurch drangen Rauchgase in den Raum ein. Als der 77-jährige Hausbesitzer nach seinen zwei Katzen schaute atmete er giftige Dämpfe ein. Er konnte sich selbständig aus dem Heizraum retten, wurde aber mit Verdacht auf eine Kohlenmonoxidvergiftung in das Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert. Die Feuerwehr Andorf belüftete unter Einsatz von schwerem Atemschutz die Räumlichkeiten und konnte die beiden Tiere retten. Der entstandene Sachschaden ist gering, die Katzen wurden von einem Tierarzt versorgt.

 

Bezirk Schärding – Einbruch in Musikproberaum geklärt 

Eine E-Gitarre stahl ein 17-Jähriger aus Rutzenmoos aus dem Proberaum einer Musikband in Riedau. Am 12. Jänner 2018 brach er in den Raum ein und stahl daraus das Musikinstrument. Am 26. Februar 2018 erstattete der 54-jährige Besitzer aus Zell an der Pram die Anzeige bei der Polizei. Nach kurzen, umfangreichen Ermittlungen durch Beamte der Polizeiinspektion Riedau konnte der Verdächtige rasch ausgeforscht und die Gitarre am Wohnsitz des Beschuldigten gefunden werden. Der 17-Jährige ist zur Tat geständig und wird an die Staatsanwaltschaft Ried/I. angezeigt.

 

Bezirk Wels – Land – Frontalcrash auf der L1312

In Steinerkirchen an der Traun ereignete sich am 27. Februar 2018 ein Frontalunfall, bei dem beide Fahrzeuge total beschädigt wurden. Ein 20-jähriger Kraftfahrer aus Passau fuhr gegen 12:40 Uhr auf der Bad Wimsbach-Neydhartinger Landesstraße in Richtung Bad Wimsbach. Vor einer langgezogenen Linkskurve kam der Lenker aus
unbekanntem Grund auf die linke Fahrbahnseite. Eine 56-jährige Autolenkerin aus Stadl-Paura fuhr mit ihrem Pkw in die Gegenrichtung. Beim Frontalzusammenstoß wurde der Pkw zur Seite geschleudert, überschlug sich und blieb im Straßengraben liegen. Das linke vordere Rad wurde ausgerissen und der Kastenwagen
stieß nach ca. 70 Metern gegen die Böschung und stürzte auf die Fahrerseite um. Die Lenkerin des Pkw wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Verletzungen des Lenkers des Kastenwagens wurden vor Ort versorgt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

 

Bezirk Urfahr – Umgebung – Führerscheinlosen Drogenlenker mit fremden Auto angehalten

Am Nachmittag des 26. Februar 2018 führten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Puchenau auf der B127 im Gemeindegebiet Ottensheim Verkehrskontrollen durch. Um 15:45 Uhr hielten die Polizisten einen Pkw mit drei Insassen an. Der Lenker des Fahrzeuges war ein 19-Jähriger aus Afghanistan, der in Leonding wohnt. Beim Beifahrer handelte es sich um einen 18-Jährigen aus Perg.
Die Polizisten fanden heraus, dass der Pkw am 24. Februar 2018 zur Fahndung ausgeschrieben war, weil das Fahrzeug unbefugt in Gebrauch genommen wurde. Der Pkw wurde sichergestellt, der Schlüssel abgenommen und am Abstellort wurde zur Eigentumssicherung eine Radklammer angebracht. Der Zulassungsbesitzer, ein 20-Jähriger aus Steyr, wurde über den Verbleib seines Autos informiert.
Im Zuge der Amtshandlung stellte sich heraus, dass der Lenker ca. 5 Gramm Cannabis bei sich hatte. Eine ärztliche Untersuchung ergab eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel. Außerdem hatte der Lenker keine Lenkberechtigung. Bei der Einvernahme zeigten sich der Lenker und der Beifahrer geständig, den Pkw ohne des Wissens vom Eigentümer in Betrieb genommen zu haben, weil sie mit dem Auto „herumfahren“ wollten.

 

LPD OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.