Kurznachrichten Oberösterreich 16.07.2018

Kurznachrichten Oberösterreich

Bezirk Wels-Land

Schwerer Arbeitsunfall

Ein 83-jähriger Mann aus Steinerkirchen an der Traun war am 16. Juli 2018 gegen 16:45 Uhr gemeinsam mit seinem 47-jährigen Sohn mit der Reparatur eines verbogenen Eisenzinkens der Frontladegabel eines nicht mehr zum Verkehr zugelassenen Traktors beschäftigt. Während der 47-jährige Mann mit einer massiven Eisenstange den verbogenen Zinken der Frontladegabel ausbiegen wollte, stand der 83-Jährige auf der linken Seite des Traktors neben dem Fahrersitz, zwischen dem Mähwerk und linkem Hinterreifen. Vermutlich um die Frontladegabel noch weiter zu erhöhen, dürfte der 83-Jährige die Zündung des Traktors eingeschalten haben. Da offensichtlich noch ein Gang eingelegt war, machte der Traktor einen Ruck nach vorne und klemmte den Mann zwischen Mähwerk und linkem Hinterrad ein. Sein Sohn verständigte Feuerwehr und Rettung, sowie den Nachbarn, der mit einem Stapler den Traktor anhob und den Mann befreien konnte. Der 83-Jährige wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber „Christophorus 10“ in das Klinikum Wels-Grieskirchen verbracht.

 

Bezirk Linz-Land

Einbruch in Baucontainer

Unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen 13. Juli 2018 bis 16. Juli 2018 in Leonding bei einer Baustelle in zwei Baucontainer ein. Die Täter erbeuteten hochwertiges Werkzeug und Vermessungsgeräte. Der Schaden dürfte mehrere Tausend Euro betragen. Die Spurensicherung wurde durchgeführt. Die polizeilichen Erhebungen laufen.

Bezirk Steyr Land

Drei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

Ein 80-jähriger Pensionist aus Steyr war am 16. Juli 2018 gegen 12:55 Uhr mit seinem Pkw im Ortsgebiet von Losenstein in Richtung Weyer unterwegs. Auf dem Beifahrersitz befand sich seine 78-jährige Gattin. Laut eigenen Angaben dürfte der Mann gesundheitliche Probleme bekommen haben und geriet mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn. Er stieß dabei ungebremst mit dem Fahrzeug gegen den entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 57-jährigen Mann aus dem Bezirk Steyr-Land. Das Ehepaar wurde mit schweren Verletzungen in das LKH Steyr gebracht. Der 57-Jährige wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in das UKH Linz geflogen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Bezirk Perg

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Ein 78-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Perg wollte am 16. Juli 2018 gegen 11:10 Uhr mit seinem Pkw vom Heindlkai in Mauthausen nach links auf die B 3 in Richtung Perg abbiegen. Er dürfte dabei die Entfernung zu dem von links kommenden Pkw, gelenkt von einem 65-jährigen Mann aus Frankreich, unterschätzt haben. Der Franzose versuchte noch auszuweichen, es kam jedoch zur seitlichen Kollision. Der 65-Jährige verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte schließlich mit einem entgegenkommenden Motorradfahrer aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung. Der 61-jährige Motorradlenker, als auch seine mitfahrende 53-jährige Gattin stürzten vom Motorrad. Beide wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das UKH Linz gebracht. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt. Alkoholtests verliefen negativ.

Bezirk Gmunden

Mit Quad überschlagen – Fahrerflucht

Ein 16-jähriger Bursche aus dem Bezirk Gmunden, war am 16. Juli 2018 gegen 13 Uhr mit einem Quad auf der Reindlmühl-Landesstraße (L 1299) von Reindlmühl in Richtung Altmünster unterwegs. Am Sozius befand sich der 12-jährige Cousin des Lenkers, ebenfalls aus dem Bezirk Gmunden. Kurz vor der Ortseinfahrt nach Altmünster dürfte ihnen etwa auf Höhe der sogenannten „Roten Kapelle“ ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker mit offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit bergauf entgegengekommen sein. Der Unbekannte dürfte die dortige Kurve geschnitten haben, wodurch der 16-Jährige erschrak und das Quad verriss, um einen Zusammenstoß zu verhindern. In weiterer Folge überschlugen sich die beiden Jungen mitsamt dem Quad und kamen auf der Fahrbahn zu liegen. Der unbekannte Fahrzeuglenker dürfte kurzzeitig langsamer geworden sein, setzte seine Fahrt jedoch ohne anzuhalten fort. Die Polizei fahndet nach einem silbernen Audi Kombi, neueres Baujahr, der nach dem Unfall in Richtung Gmundnerberg/Reindlmühl geflüchtet ist. Nachkommende Fahrzeuglenker verständigten über Notruf die Rettung. Beide Burschen wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Salzkammergut-Klinikum Gmunden eingeliefert. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Altmünster unter der Telefonnummer 059133 – 4101.

Stadt Linz

Schwerpunktaktion „Radfahrer“ im Juni 2018

Das Stadtpolizeikommando Linz kontrollierte im Juni 2018 bei Schwerpunktaktionen im Stadtgebiet von Linz vermehrt Radfahrer. Dabei wurden insgesamt 59 Verwaltungsanzeigen erstattet und 45 Organmandate ausgestellt. Hauptsächlich wurden Verwaltungsübertretungen wegen Freihändig fahren, Telefonieren während des Radfahrens, Fahren gegen die Einbahn und Übertretungen nach der Fahrradverordnung geahndet. 15 Radfahrer waren alkoholisiert unterwegs und wurden angezeigt. Außerdem sprachen die Polizisten 153 Abmahnungen aus.

Bezirk Wels Land

Polizei klärt Angriff mit zerbrochener Glasflasche

Im Zuge von umfangreichen Ermittlungen gelang es nun den Polizisten der Polizeiinspektion Sattledt eine schwere Körperverletzung vom 17. Juni 2018 zu klären. Ein 29-Jähriger erlitt bei dem Angriff mit einem Messer schwere Schnittverletzungen im Gesicht. Nun konnte ein 25-jähriger Asylwerber aus dem Irak als Beschuldigter ausgeforscht werden. Der 25-Jährige steht im dringenden Tatverdacht, mit einem Stanleymesser den 29-Jährigen schwer verletzt zu haben. Nach Erteilung der Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wels wurde der 25-Jährige von Beamten des Landeskriminalamtes – Einsatzgruppe für Schwerpunktkriminalität (EGS) an seiner Arbeitsplatzadresse in Linz festgenommen. Er wurde im Anschluss in die Justizanstalt nach Wels eingeliefert.

Bezirk Perg

Autolenkerin wich Gegenverkehr aus – Fahrerflucht

Eine 19-jährige Frau aus dem Bezirk Perg war am 16. Juli 2018 gegen 7:50 Uhr mit ihrem Pkw auf der Perger Straße (L1424) von Bad Zell in Richtung Allerheiligen unterwegs. Im Gemeindegebiet von Allerheiligen kam ihr ein unbekannter Fahrzeuglenker auf ihrem Fahrstreifen entgegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich die 19-Jährige nach rechts in ein angrenzendes Feld aus und streifte dabei einen Leitpflock. Die Frau wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung Perg in das UKH Linz gebracht. Die polizeilichen Erhebungen zum fahrerflüchtigen Fahrzeug laufen.

Bezirk Vöcklabruck

Radfahrer beim Einbiegen übersehen – ein Schwerverletzter

Am 16. Juli um 6 Uhr fuhr ein 41-jähriger Mann aus dem Bezirk Vöcklabruck mit seinem Fahrrad auf dem Geh- und Radweg neben der Redleiten-Landesstraße im Ortsgebiet von Hainberg in Fahrtrichtung Vöcklamarkt. Zum selben Zeitpunkt lenkte ein 20-jähriger Mann aus dem Bezirk Vöcklabruck seinen Pkw auf dem Ortschaftsweg Unterkogl in Fahrtrichtung Redleiten-Landesstraße, um in diese nach links in Fahrtrichtung Vöcklamarkt einzubiegen. Dabei übersah er den von rechts kommenden und vorrangberechtigten Radfahrer, der frontal gegen den rechten vorderen Kotflügel des Pkw stieß. Der Radfahrer stürzte vom Fahrrad und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Er wurde mit der Rettung in das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck gebracht.

Stadt Steyr

Burschen bedroht und in Auto gezerrt

Die Stadtleitstelle in Steyr wurde am 14. Juli 2018 gegen 15:50 Uhr darüber informiert, dass am Parkplatz des Stadtbades jemand gewaltsam in ein Auto verbracht wurde. Die Steyrer Polizei konnte das Auto an der Kreuzung Rennbahnweg – Blümelhuberstraße anhalten. Im Auto befanden sich ein 21-jähriger Beschuldigter, eine 24-jährige Beschuldigte und das 17-jährige Opfer. Die beiden Beschuldigten stehen im Verdacht den 17-Jährigen unter Vorhalt eines Baseballschlägers und einer CO2-Pistole zum Einsteigen in das Auto genötigt zu haben. Der Baseballschläger und eine CO2-Pistole konnten im Fahrzeug aufgefunden und sichergestellt werden. Bei der Vernehmung waren die Beschuldigten geständig den Baseballschläger und die Waffe als Druckmittel verwendet zu haben, stellen aber in Abrede, dass sie damit eine Nötigung und Freiheitsentziehung begehen wollten. Sie wollten das Opfer nur zum Reden mitnehmen und ihn dann wieder zurückbringen. Als Motiv für ihr Verhalten führten sie Schulden an, die der 17-Jährige bei jemand haben solle. Über die Beschuldigten wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Steyr wurde Anzeige auf freiem Fuß angeordnet und die Beschuldigten aus der Haft entlassen.

Wels Stadt

Pfefferspray versprüht – Gastwirt und Lokalbesucher verletzt

Während der Fernsehübertragung des Fußball-WM Endspiels am 15. Juli 2018 kam es in einem Lokal in Wels zu einem tätlichen Angriff auf den Gastwirt. Gegen 17:15 Uhr betraten drei Männer aus Wels im Alter zwischen 25 und 34 Jahren das Lokal. Kurz darauf attackierten zwei dieser Lokalbesucher, ein 25-jähriger Welser und ein 29-jähriger Welser den Gastwirt mit Faustschlägen, wobei der 25-jährige Mann auch einen Pfefferspray versprühte. Anschließend flüchteten die Männer aus dem Lokal in Richtung stadtauswärts. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief positiv und die drei Personen konnten von der Polizei aufgegriffen werden. Während der Tat befanden sich ca. 15 Personen im Lokal. Durch den Pfeffersprayeinsatz wurden neben dem Gastwirt noch drei weitere männliche Lokalbesucher verletzt. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Personen werden bei der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt.

Bezirk Kirchdorf an der Krems

Radfahrer mit Pkw kollidiert

Ein 59-jähriger Mann aus dem Bezirk Steyr lenkte am 15. Juli um 20:10 Uhr seinen Pkw auf der Schieferstraße von Kirchdorf an der Krems in Richtung Oberschlierbach. In der Gemeinde Micheldorf kam ihm ein 55-jähriger Mann aus dem Bezirk Kirchdorf mit seinem Fahrrad entgegen. In einer engen und unübersichtlichen Kurve kam es zum seitlichen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Laut ersten Ermittlungen dürften beide Fahrzeuge die S-Kurve geschnitten haben. Der Radfahrer streifte dabei die Beifahrerseite des Pkw und stürzte anschließend. Der Radfahrer erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Kirchdorf eingeliefert. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.