Pensionistin vor Flammen gerettet

Bezirk Braunau am Inn

Am 19. September 2018 um 3:30 Uhr bemerkte eine 93-jährige auf einer Couch schlafende Hausbewohnerin dass es in ihrer Wohnküche in Helpfau-Uttendorf brannte.

Sie versuchte noch das Feuer mit einer Decke zu ersticken was ihr aber nicht gelang. Anschließend begab sie sich unter Zuhilfenahme einer Gehilfe ins Vorhaus und drückte den Personenruf Alarm auf ihrem Handgelenkt, welcher eine im ersten Stock des Hauses wohnende 53-jährige Pflegerin aus Rumänien alarmierte. Diese verständigte umgehend die Polizei.

Der 59-jährige Bürgermeiser von Helpfau-Uttendorf, welcher als Mitglied der Feuerwehr verständigt worden war, fuhr sofort zum Objekt und da er bereits bei der Annährung die vor dem stark rauchenden Haus stehende Pflegerin bemerkte begab er sich unverzüglich in das Wohnhaus. Zu diesem Zeitpunkt stand die Wohnküche bereits im Vollbrand. Er konnte gemeinsam mit der Pflegerin die im Vorhaus liegende 93-jährige Pensionistin ins Freie retten.

Durch das rasche Eingreifen von drei Feuerwehren konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Nachbarsobjekte waren nicht gefährdet. Die Pensionistin und ihre Pflegerin wurden aus Sicherheitsgründen von der Rettung in das Krankenhaus Braunau am Inn gebracht.
Die durch den Brand entstandene Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt, Ermittlungen zur Brandursache werden am heutigen Tag durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.