Pflegerin des Diebstahls überführt

Bezirk Braunau

Pflegerin stahl diverse Gegenstände

Eine 49-Jährige rumänische Pflegerin einer 47-Jährigen aus dem Bezirk Braunau nutzte seit 21. September 2018 ihre beiden 28tägigen Pflegeturnusse, um Schmuck, elektronische Geräte und unzählige weitere Gegenstände geringeren Wertes von ihrer „Gastfamilie“ in Schalchen zu stehlen.

Bereits nach Ende ihres ersten Turnus schöpfte die Familie Verdacht, weil ein gebrauchtes Handy des 22-jährigen Sohnes nicht gefunden werden konnte. Nachdem die Pflegerin ab 16. November 2018 wieder ihren Pflegedienst antrat, erhärtete sich der Verdacht und die Familie begann mit eigenen Nachforschungen.

Dabei konnte das fehlende Handy eines Sohnes in Rumänien geortet werden. Außerdem war plötzlich der Ehering des 48-jährigen Familienvaters nicht mehr auffindbar.

Beamte der PI Mattighofen konnten schließlich am 13. Dezember 2018 im Zuge einer Durchsuchung im Gepäck der Rumänin den professionell versteckten Schmuck, ein fehlendes Handy und unzählige Gegenstände geringeren Wertes aus dem Besitz der Familie finden und sofort wieder an die Opferfamilie ausfolgen.

Die Rumänin wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ried auf freiem Fuße angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.